Union Perg 1b gegen "Sängerknaben" mit achter Pleite in Folge

DSG Union Perg 1b
St. Florian Juniors

Am Freitagabend empfing die DSG Union HABAU Perg 1b in der 2. Klasse Nord-Ost die Union T.T.I. St. Florian Juniors. Die Heimelf um  Spielertrainer Jasmin Majdankic hat seit geraumer Zeit mit einer Durststrecke zu kämpfen und ziert das Ende der Tabelle. Die "Sängerknaben" wollten eine Woche nach einer empfindlichen 1:5-Niederlage bei Perg/Windhaag wieder in die Spur finden. Die Wolm-Elf wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und feierte mit einem 3:0-Erfolg den zweiten Saisonsieg. Die Perger hingegen mussten die achte Niederlage in Serie einstecken.  


Wolm-Elf mit verdienter 2:0-Führung

Im 1b-Duell der beiden OÖ-Ligisten waren die Gäste in der abd-Arena von Beginn an die bessere Mannschaft. Nach einer Viertelstunde schlug die Elf um Spielertrainer Michael Wolm aus ihrer Überlegenheit Kapital, als Kapitän Lukas Kirchmair nach Zuspiel von Markus Fischeidl Perg-Schlussmann Simon Primetzhofer umkurvte und auf 0:1 stellte. Zehn Minuten später schlugen die "Sängerknaben" erneut zu - nach einer Kirchmair-Ecke war der aufgerückte Rechtsverteidiger Dominik Zittmayr mit dem Kopf zur Stelle. Mit der klaren Führung im Rücken war die Wolm-Elf fortan dominant, die Gäste agierten in der Offensive jedoch zu schlampig, sodass es bis zur Pause beim 0:2 blieb.

16-jähriger Verteidiger schnürt Doppelpack

Auch nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Aliu hatten die Gäste aus St. Florian Spiel und Gegner fest im Griff und machten nach einer Stunde den Sack endgültig zu. Zittmayr zog aus rund 20 Metern ab, der 16-Jährige überraschte mit einem eher harmlosen Schuss den Perger Keeper und stellte auf 0:3. Die Messe war gelesen, die Wolm-Elf verabsäumte es in der restlichen Spielzeit jedoch, das Ergebnis deutlicher zu gestalten. So konnten die Gäste die eine oder andere Chance nicht nutzen. Die beste Möglichkeit des Tabellenletzten resultierte aus einem ruhenden Ball, ein Freistoß von Raffael Weinlandner strich aber über die Latte. Die St. Florianer standen hinten gut, ließen nicht viel zu und feierten einen ungefährdeten 3:0-Sieg.

 

Franz Kiss, Co-Trainer Union St. Florian Juniors:
"Wir konnten uns für die letztwöchige Niederlage rehabilitieren und einen hochverdienten Sieg feiern, das Ergebnis hätte am Ende sogar deutlicher ausfallen können. Nach dem zweiten Dreier sind wir wieder auf Kurs und haben immerhin sieben Punkte am Konto".

 

Die Besten:  Dominik Zittmayr und Lukas Kirchmair (beide St. Florian)

 

Günter Schlenkrich

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter