Walding möchte mit zwei Siegen in die Rückrunde starten

Auch wenn in diesen Tagen Christoph Samhaber krank und Markus Gattringer verletzt ist, blickt DSG Union Waldings Trainer Ernst Eisner der Frühjahrssaison der 2. Klasse Nord-West zuversichtlich entgegen. "Im Winter konnten wir uns im spielerischen Bereich steigern und auch an der Physis haben wir gearbeitet, wenngleich die Spieler das harte Training erst noch verkraften müssen. Aber ich denke, dass sich die Mannschaft in der Rückrunde steigern wird", so Eisner.

"Der Trainingsbesuch ist sehr gut und auch das Trainingslager am ABC-Center in Linz war ausgezeichnet", ist der Trainer zufrieden. "Die Arbeit im Training war in der Vorbereitung in Ordnung, die Testspiele sind aber durchwachsen verlaufen", spricht Ernst Eisner die Partien gegen St. Marien (6:1), Bad Leonfelden (3:3), Grünau (2:2), Hellmonsödt (2:7), Unterweitersdorf (1:2) und Urfahr (1:2) an. "Unser bestes Spiel war jenes gegen Bad Leonfelden, in diesem Match war die Mannschaft komplett und hat auch stark gespielt", so Eisner, der heute mit seinem Team gegen Arnreit testet.

In Walding fiebert man bereits dem Saisonstart entgegen, bekommt es der Tabellenzehnte in den ersten beiden Spielen mit Klaffer und St. Oswald zu tun. "Ich denke, dass Samhaber und Gattringer bis zum Auftakt fit werden und somit alle Spieler zur Verfügung stehen. Deshalb erwarte ich mir auch einiges und glaube, dass wir gut starten werden und die ersten beiden Matches durchaus gewinnen können", ist Waldings Coach optimistisch. "Nach einem durchwachsenen Herbst wollen wir uns in der Rückrunde um zwei, drei Plätze verbessern und möchten uns dann in der nächsten Saison im Vorderfeld der Tabelle präsentieren."


Jetzt Fan werden von www.unterhaus.at 

Sichere dir bis zu 100€ als Freiwette und wette auf deine Lieblingssportarten.


Transfers Oberösterreich
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter