4:1! TSU Kirchberg/Donau besiegt Niederwaldkirchen und rückt auf Rang fünf vor [Video]

In der 25. Runde der 2. Klasse Nord-West kam es in der „Da’Wirt Arena Kirchberg“ zum Duell zwischen der TSU Kirchberg/Donau und der Union Niederwaldkirchen. Für die Gäste war ein Sieg Pflicht, um die Chance am Leben zu halten, die Saison nicht mit der roten Laterne abzuschließen, Kirchberg hatte die Möglichkeit, nach letzten Plätzen in den vergangenen beiden Saisonen in der laufenden Spielzeit sogar noch bis auf Rang vier vorzustoßen. Die Gastgeber gewannen am Ende sicher mit 4:1 und feierten in dieser Saison bereits den elften vollen Erfolg.

 

Traumstart für Kirchberg

Vor etwa 150 Zuschauern legten die Gastgeber einen wahren Traumstart hin und erzielten bereits in der dritten Minute den Führungstreffer. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld und schnellem Umschaltspiel tauchte Pavel Mizera nach herrlichem Zuspiel von Lukas Koblmüller alleine vor dem Gästetor auf und schoss aus spitzem Winkel zur frühen 1:0 Führung für Kirchberg ein. Niederwalkirchen ließ sich davon aber nicht entmutigen und versuchte, nach vorne zu spielen und im gegnerischen Strafraum für Gefahr zu sorgen. Die Gäste fanden auch zwei gute Einschussmöglichkeiten vor, scheiterten aber jeweils am gut reagierenden Kirchberger Schlussmann Michael Atzgerstorfer. Auf der anderen Seite zeigte sich Kirchberg eiskalt und erzielte in der 33. Minute das 2:0. Zuerst scheiterte Mizera nach einem Querpass von der rechten Seite an der Stange, die Niederwaldkirchner Hintermannschaft konnte den Ball aber nicht klären und so schoss der nur eine Minute zuvor eingewechselte Gerald Krammer aus kürzester Distanz ein. Somit ging es an einem warmen Sonntagnachmittag mit einer 2:0 Führung für Kirchberg in die Kabinen.

 

Tor Kirchberg/Donau 3

Mehr Videos von TSU Kirchberg ob der Donau

 

Frühe Tore entscheiden das Spiel

Im zweiten Abschnitt starteten die Heimischen wieder hervorragend in das Spiel und trafen in der 52. Minute zum 3:0. Thomas Valta steckte den Ball perfekt auf Mizera durch, der alleine auf Gästetorwart Wolek zulief und das Auge für den mitlaufenden Valta hatte, der den flachen Querpass nur noch ins leere Tor schieben musste. Das Spiel schien entschieden, die Gastgeber aus Kirchberg hatten aber noch nicht genug und trafen in der 62. Minute zum 4:0. Manuel Reisinger setzte sich auf der rechten Seite gegen mehrere Gegenspieler durch, blieb auch im direkten Duell mit Wolek ruhig und schob das Leder an diesem vorbei in die Maschen. Die Gäste aus Niederwaldkirchen steckten aber nicht auf und kamen in der 67. Minute zumindest zum Ehrentreffer. Tobias Tischler setzte sich nach einem idealen Zuspiel an die Strafraumgrenze gut durch und schoss den Ball an Atzgerstorfer vorbei zum 4:1 ins Tor. Danach fanden die Gastgeber durchaus Möglichkeiten vor, das Ergebnis noch höher zu gestalten, es fehlte jedoch meist an der nötigen Präzision, weshalb es am Ende beim 4:1 für Kirchberg/Donau blieb. Die Gastgeber rückten dadurch um einen Platz auf Rang fünf vor, für Niederwaldkirchen ist der letzte Tabellenplatz in dieser Saison besiegelt.

Stimme zum Spiel:

Thomas Mühlparzer (Trainer TSU Kirchberg/Donau):
"Wir haben heute verdient gewonnen, auch die Höhe des Sieges ist in Ordnung. Bis zum 2:0 konnte Niederwaldkirchen das Spiel offen halten, auch selbst gefährlich vor unserem Tor auftauchen, danach war die Partie entschieden und hätte das Ergebnis sogar noch höher ausfallen können."

Die Besten:

Kirchberg/Donau: Manuel Reisinger (RM), Gerald Krammer (LM)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter