Riedau: Talentierter Linksfuß mit ersten Einsätzen

In der Herbstsaison der 2. Klasse West-Nord bestand für den SV Luksch Riedau nur wenig Grund zur Freude. Die Mannschaft von Trainer Roland Hofpointner überwintert im Niemandsland der Tabelle und muss ihre Aufstiegsambitionen um ein weiteres Jahr verschieben. Ein Lichtblick war jedoch ein großes Talent, dass zu Saisonbeginn noch nicht spielberechtigt war.


"Thomas Gumpoltsberger ist erst während der Hinrunde 15 Jahre alt geworden, kam dann zu einigen Einsätzen und schnupperte somit erstmals Kampfmannschaftsluft", freut sich Sektionsleiter Alois Brunner über die ersten gelungenen Einsätze des talentierten Linksfußes. Die ersten Einsätze im neuen Jahr absolvieren in dieser Woche auch die übrigen Kaderspieler des Tabellenneunten. "Mit zwei Laufeinheiten soll der Motor wieder auf Touren gebracht werden, ehe dann am kommenden Montag die offizielle Vorbereitung beginnt", so Brunner.

Peter Madritsch, der fortan als Spielertrainer in Aspach tätig ist und Harald Schmid, der zu Landesligist SK Schärding wechselte, werden beim Trainingsauftakt nicht mehr dabei sein. "Weitere Kaderveränderungen sind nicht vorgesehen, es wird auch keinen Neuzugang geben", erklärt der Sektionsleiter. "Aufgrund der aktuellen Tabellensituation wollen wir das eine oder andere Talent an die Kampfmannschaft heranführen. Zuderm soll sich die Mannschaft im Frühjahr stabilisieren, um dann in der nächsten Saison einen neuen Anlauf unternehmen zu können." Derzeit sind alle Spieler fit, sodass Trainer Hofpointner am 5. Februar - im ersten Testspiel gegen Waizenkirchen - aus dem Vollen schöpfen kann.


Jetzt Fan werden von www.unterhaus.at

Transfers Oberösterreich
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter