Vereinsbetreuer werden

Union Königswiesen feiert ersten Heimsieg im Frühjahr

 In einem Nachholspiel zur 14. Runde der Bezirksliga Nord empfing die Union Königswiesen die Union Thaller Fassaden Julbach zu einem Duell zweier Mannschaften, die sich im Frühjahr bislang schwer getan hatten. Die Hinterkörner-Elf musste in der Rückrunde bereits sechs Niederlagen einstecken, während der Herbstmeister aus Julbach in der Frühjahrs-Tabelle lediglich die Kicker aus Hellmonsödt hinter sich weiß. Fünf Tage nach einem "Dreier" gegen Hofkirchen landeten die Mannen von Trainer Thomas Boxleitner wieder am harten Boden der Realität und zogen mit 0:2 den Kürzeren. Die Königswiesener hingegen durften sich am Feiertag über den ersten Heimsieg in diesem Jahr freuen.

 

Torloser erster Durchgang

Ebenso wie beim 1:0-Sieg der Julbacher im Hinspiel bekamen knapp 200 Besucher eine enge und ausgeglichene Partie zu sehen. Die beiden im Frühjahr formschwachen Teams begegneten sich auf Augenhöhe, sodass es in Halbzeit eins munter hin und her ging. Beide Mannschaften kamen zur einen oder anderen Chance, der Führungstreffer wollte hüben wie drüben zunächst aber nicht gelingen. Die beste Einschussgelegenheit der Heimischen fand Fabian Hennerbichler vor - der 21-jährige Angreifer, der in Königswiesen seit rund zwei Jahren auf Torejagd geht, tankte sich energisch durch, setzte den Ball aber knapp am rechten Eck vorbei. Somit ging es torlos in die Pause.

Hennerbichler-Freistoß bringt Hausherren auf die Siegerstraße - Julbacher Aluminiumtreffer

Nur fünf Minuten nach dem Wiederanpfiff des exzellenten Schiedsrichter Wolfsberger brandete am Sportplatz Jubel auf. Hennerbichler legte sich das Leder auf halblinker Position zu einem Freistoß zurecht und zog aus 18 Metern ab, die Kugel wurde abgelenkt und zappelte in den Maschen. Mit der Führung im Rücken hatte das Team von Coach Stefan Hinterkörner Spiel und Gegner im Griff und erzwang in einer überaus fairen Partie zehn Minuten später die Vorentscheidung. Nach einem Zuspiel von Lukas Kastenhofer stellte Markus Sigmund mit einem trockenen Abschluss auf 2:0. Das Match hätte noch einmal spannend werden können, der Herbstmeister hatte bei einem Aluminiumtreffer jedoch Pech. Die Hausherren ließen sich die Butter nicht vom Brot nehmen, brachten den Vorsprung ins Ziel und konnten sich mit ihren Fans über den ersten Heimsieg im Frühjahr freuen.

Andreas Wiesinger, Sektionsleiter Union Königswiesen:
"Ich denke, das wir aufgrund der Steigerung in der zweiten Halbzeit dass Spiel verdient gewonnen haben. Auch wenn die Saison für uns längst gelaufen ist, tut der erste Heimsieg im Frühjahr gut. Nicht zuletzt aufgrund der vielen Ausfälle, die wir nicht kompensieren konnten, sind wir in der Rückrunde bislang nicht in Fahrt gekommen. Wir wollen aber die Meisterschaft positiv beenden und aufgrund des dicht gedrängten Feldes in der Tabelle den einen oder anderen Platz nach oben klettern".


Transfers Oberösterreich
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter