Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Mittendorfer-Elf holt gegen Bewegung Steyr "big points"

SC Kronstorf
ASV Bewegung Steyr

Vor heimischer Kulisse traf der SC Kronstorf in der 18. Runde der Bezirksliga Ost auf den ASV Mayr Bau Bewegung Steyr. Im Duell zweier Nachbarn am "Strich" ging es um "big points". Eine Woche nach einem Sieg in Enns legten die Mannen von Trainer Mario Mittendorfer einen "Dreier" nach und sind nach einem 2:1-Erfolg am besten Weg Richtung Klassenerhalt. Die Steyrer hingegen landeten nach vier Punkten aus den letzten beiden Spielen wieder am Boden der Realität.

Ereignisarmer erster Durchgang

Nach dem Anpfiff von Schiedsrichter Prandstätter bekamen rund 150 Besucher fußballerische Magerkost serviert. Die Mannschaften scheuten das Risiko und belauerten sich, stand zunächst vorsichtiges Abtasten auf dem Programm. Somit spielte sich das Geschehen vorwiegend zwischen den beiden Strafräumen ab. Bis auf einen gefährlichen Freistoß von Kronstorfs Dejan Karatalija, der knapp am ASV-Gehäuse vorbeistrich, bekamen die Fans bis zur Pause kaum nennenswerte Szenen zu sehen. Somit ging es torlos in die Kabinen.

Kronstorfer Doppelschlag kurz nach der Pause

Nach Wiederbeginn ging es sofort Schlag auf Schlag. Zunächst schob Michael Höll, der am linken Kronstorfer Flügel eine starke Performance ablieferte, den Ball an Gästegoalie Josip Bakovic vorbei, ein Verteidiger konnte das Leder aber gerade noch von der Linie kratzen. Kurz danach brandete am Sportplatz Jubel auf, als Stefan Witzeneder nach Vorarbeit von Höll das Spielgerät ins lange Eck setzte. Drei Minuten später die Vorentscheidung. Stefan Immler verlagerte das Spiel mit einem weiten Diagonalpass, Höll setzte sich im Zweikampf energisch durch und erhöhte auf 2:0. Nach dem Doppelschlag schien die Messe gelesen, zumal die Gäste darauf keine Antwort wussten. Doch nach rund 70 Minuten schwanden bei der Mittendorfer-Elf zusehends die Kräfte. Die Steyrer erhöhten die Schlagzahl und machten ordentlich Dampf, der Anschlusstreffer wollte der Maric-Elf aber nicht gelingen. Erst in Minute 94 durfte der ASV jubeln, als Onur Ulas aus der Distanz abzog und zum 2:1-Endstand traf.

Mario Mittendorfer, Trainer SC Kronstorf:
"Der Sieg war nicht nur wichtig, sondern auch verdient, da wir insgesamt die aktivere Mannschaft waren. Mit den beiden Siegen binnen Wochenfrist konnten wir das Abstiegsgespenst in die Flucht schlagen und haben einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt gesetzt".

 

Günter Schlenkrich

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung