FC Aschach/Steyr bleibt weiter ungeschlagen

In Runde acht der Bezirksliga Ost kam es zum Aufeinandertreffen zwischen der Union Leonding und dem FC Aschach/Steyr. Hier trafen zwei Aufsteiger aufeinander, die jedoch nicht unterschiedlicher in die neue Liga starten hätten können. Während die Heimischen nach zuletzt drei Niederlagen am Stück nur die bislang ohne Sieg gebliebenen Tabellenschlusslichter aus Asten und Ansfelden hinter sich wissen können, ist der FC Aschach wohl die größte Überraschung der ersten Hälfte der Hinserie. Denn die Gäste sind bisher das einzige Team, das noch ungeschlagen geblieben ist, zudem hat man sich mit 15 Punkten bislang in der oberen Tabellenhälfte festgesetzt. Dies sollte auch nach Runde acht so bleiben, feiert der FC einen klaren 5:0 Sieg in Leonding.

Knappe Pausenführung

Schiedsrichter der Partie war Klaus Biebl vor rund 50 Zusehern auf der Sportanlage der Union Leonding. Beide Teams taten sich zu Beginn lange schwer, war vor allem der starke Wind ein Hindernis für einen fußballerischen Leckerbissen in der ersten halben Stunde. Dennoch gab es in einer überwiegend ausgeglichenen ersten Spielhälfte Chancen auf beiden Seiten, die jedoch lange ungenützt blieben. Erst in Minute 42 sollte dann der erste Treffer in diesem Spiel gelingen, war es Matthias Balint, der seine Mannschaft kurz vor dem Pausentee in Führung bringen konnte. Mit diesem knappen Zwischenstand ging es dann auch in die Pause.

Aschach fährt Kantersieg ein

Nach dem Seitenwechsel erwischte Aschach einen Auftakt nach Maß, war es erneut Balint, der die Gäste lediglich 100 Sekunden nach Wiederbeginn mit 2:0 in Führung bringen konnte. Der FC hatte infolge mehr vom Spiel, kam offensiv immer wieder zu gefährlichen Chancen, ehe ein Doppelschlag nach knapp einer Stunde bereits für die Vorentscheidung sorgen konnte. Zunächst erzielte Attila Cziraki das 3:0, wenig später war Matthias Balint mit seinem dritten Treffer für das 4:0 verantwortlich. Die Union Leonding kam in Durchgang zwei nur noch vereinzelt zu Halbchancen, wurde dem Gegner aber vor allem nach dem 4:0 kaum noch Gegenwehr geboten. Der Treffer zum 5:0 durch Cziraki war dann nur noch eine Frage der Zeit. Am Ende blieb es dann aber dabei, gewinnt der FC Aschach auch in Leonding klar mit 5:0 und ist damit neuer erster Verfolger von Tabellenführer Mitterkirchen.

Gerhard Seimair, Sportlicher Leiter FC Aschach:

„Wir haben uns in Halbzeit eins doch sehr schwer getan, war es eine offene Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Die Tore für uns sind dann natürlich zu sehr günstigen Zeitpunkten gefallen, konnten wir damit das Spiel dann auch früh in unsere Richtung leiten. Aufgrund der zweiten Halbzeit ist der Sieg aber sicher verdient.“

Die Besten:

Aschach: Matthias Balint (OM), Attila Cziraki (ST)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter