Schlusslicht weiter gut in Form – Ennser Sportklub feiert Derbysieg gegen Kronstorf

Ennser Sportklub
SC Kronstorf

Seit der Verpflichtung von Neo-Coach Niko Saric, der seit wenigen Wochen das Zepter auf der Trainerbank des Ennser Sportklubs schwingt, zeigt der Pfeil beim Schlusslicht in die richtige Richtung. Nach einem verkorksten Saisonstart glänzte man in den vergangenen Wochen mit grundsoliden bis guten Leistungen, hat aber noch immer ein hartes Stück Arbeit vor sich. Einen weiteren essenziellen Schritt machte man im gestrigen Derby gegen den SC Kronstorf, die Saric-Elf siegte dank eines Treffers von Okan Taskin mit 1:0.

Torloser erster Durchgang – Enns hadert mit Chancenverwertung

Das Derby hatte es von Beginn an in sich: In den Anfangsminuten hatte Enns' Okan Taskin gleich zwei Mal das 1:0 auf dem Fuß, konnte die Kugel aber nicht im Tor unterbringen. So scheiterte auch Patrick Niederhuber in Minute 12 am Aluminium. Insgesamt verzeichneten die Hausherren leichtes spielerisches Übergewicht, während die Kronstorfer immer wieder mit gefährlichen Standardsituationen glänzten. Die mit Abstand größte Gelegenheit hatte aber Dejan Javorovic. Der Ennser bekam das Spielgerät fünf Meter vor dem Tor serviert, setzte seinen Abschluss aber über den Querbalken.

Yaman bringt frischen Wind

Nach der Pause stellte das Schlusslicht seine Qualitäten eindrucksvoll zur Schau: Man war weiterhin spielerisch überlegen, schaltete aber noch einen Gang hoch und agierte sowohl bei gegnerischen Standards, als auch im Offensivpressing deutlich sauberer. Maßgeblichen Anteil an diesem Umschwung hatte auch die Einwechslung von Emrah Yaman in Minute 58, der brachte neue Ideen ins Spiel, die zu einem späteren Zeitpunkt auch fruchteten. In Minute 73 ließ Yaman nach einem Spielzug über die rechte Seite zwei Gegenspieler stehen und hatte das Auge für Okan Taskin, der im Zentrum leichtes Spiel hatte und zur Führung einschob. In der darauffolgenden Schlussphase hatte man durchaus auch die Chance, mit dem 2:0 für klare Verhältnisse zu sorgen, zeigte sich im Offensivspiel aber zu unruhig und überhastet. Dafür löste man die Situationen gegen den Ball einwandfrei und siegte am Ende hauchdünn, aber verdient.

Als Nächstes steht der Ennser Sportklub der Union Zorn Gestra Bad Hall gegenüber (Samstag, 16:00 Uhr). Kronstorf tritt am Mittwoch bei den SK Amateure Steyr an.

Stimme zum Spiel

Niko Saric (Trainer Ennser Sportklub):

„Ich glaube, dass der Sieg auch aufgrund der klareren Torchancen nicht unverdient war. Das waren einfach drei wichtige Punkte im Abstiegskampf."

Der Beste: Daniel Schützenberger (ZDM)

Bezirksliga Ost: Ennser Sportklub – SC Kronstorf, 1:0 (0:0)

  • 73
    Okan Taskin 1:0

 

 

Ligaportal-App: 1.200 Fußballspiele pro Runde live! Android | iPhone | Huawei



OÖN ePaper
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter