Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

SV Garsten beendet "Oberösterreich-Tournee" mit drittem Sieg in Folge und überwintert in Lauerstellung

Die am vergangenen Wochenende witterungsbedingt abgesagte Begegnung zwischen dem SC St. Valentin und dem SV Garsten wurde am Dienstagabend ausgetragen. Im Duell zwischen dem Vorletzten der Tabelle und dem Fünftplatzierten der Bezirksliga Ost ging es für beide Teams um wichtige Punkte. Die Niederösterreicher hofften vor heimischer Kulisse vergeblich auf einen "Dreier", zogen mit 2:3 den Kürzeren, ergatterten in den letzten vier Partien nur einen Punkt und wissen in der Tabelle lediglich das Schlusslicht aus Enns hinter sich. Die Mannen von Coach Reinhard Mayr, die aufgrund des Umbaues der Sportanlage in diesem Jahr sämtliche Spiele in der Fremde bestreiten mussten, beendeten die "Oberösterreich-Tournee" überaus erfolgreich und überwintern nach dem dritten Sieg am Stück als Vierter - nur fünf Punkte hinter Herbstmeister Naarn - in Lauerstellung.

 

SVG-Kapitän bringt Favoriten per Elfmeter in Front

Nur wenige Sekunden nach dem Anpfiff von Schiedsrichter Eidenberger hatten die SVG-Fans unter den rund 150 Besuchern den Torschrei auf den Lippen, als Patrick Aselwimmer alleine vor dem SC-Gehäuse auftauchte - das 26-jährige Eigengewächs brachte den Ball aber nicht im Kasten unter. Die Gäste wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und bestimmten über weiten Strecke das Geschehen. Die Mayr-Elf startete etliche vielversprechende Angriffe und kreierte einige Chancen, bei den besten davon scheiterten Alexander Straßer und Aselwimmer jedoch an SC-Schlussmann Christoph Wagner-Binder. Bei der besten Gelegenheit des Nachzüglers strich ein Kopfball von Spielertrainer Sebastian Gschnaidtner knapp am Garstener Kasten vorbei. Die Zuschauer machten sich bereits mit einer torlosen ersten Halbzeit vertraut, ehe Garstens Paul Weber einen tollen Alleingang startete und der Innenverteidiger im Strafraum der Heimischen nur durch ein Foul gestoppt werden konnte - Kapitän Thomas Bibermair verwandelte den fälligen Elfmeter zum 0:1-Pausenstand.

Kogler trifft zur Vorentscheidung - SC-Kapitän lässt Nachzügler wieder hoffen

Nach Wiederbeginn entwickelte sich ein ausgeglichenes Match. Die Gäste kontrollierten auch in Halbzeit zwei zumeist das Geschehen, doch die Niederösterreicher intensivierten nach der Pause ihre Offensivbemühungen und waren vor allem dann gefährlich, wenn Spielertrainer Gschnaidtner auf der rechten Seite seine Beine im Spiel hatte. In Minute 65 stellte die Mayr-Elf die Weichen dann aber doch auf Sieg, als Bibermair einen Corner ausführte und Michael Kogler die Kugel versenkte. Wenige Minuten später hatten aber auch die heimischen Fans Grund zur Freude. SVG-Verteidger Weber beging im eigenen Strafraum ein Foul - SC-Kapitän Raphael Fischelmayr verwertete den Strafstoß.

Straßer stellt Zwei-Tore-Abstand wieder her - SC-Joker sticht

Vom St. Valentiner Anschlusstreffer ließ sich der Favorit nicht beirren, wusste zudem die entstandenen Räume zu nutzen und schlug in Minute 80 noch einmal zu. Der SVG schaltete schnell um, der eingewechselte Lukas Brunner brachte den Ball zur Mitte und Straßer stellte auf 1:3. Drei Minuten später durften die Hausherren noch einmal hoffen, als im Garstener Strafraum viel Verkehr herrschte, der kurz zuvor ins Spiel gekommene Lukas Ullmann abzog und der Ball unhaltbar abgelenkt wurde. Der Nachzügler setzte nun alles auf eine Karte, die Gäste fuhren jedoch den einen oder anderen Konter. Da bei einem dieser Gegenstöße der ebenfalls eingewechselte Marcel Haslinger nur die Latte traf, blieb es beim 2:3.

Reinhard Mayr, Trainer SV Garsten:
"Wir haben das Spiel über weite Strecken kontrolliert und hatten zudem die klar besseren Chancen, demzufolge war es ein verdienter Sieg, das Ergebnis sieht aber knapper aus, als das Match tatsächlich verlaufen ist. Mit der Siegesserie auf der Zielgeraden der Hinrunde konnten wir uns eine ausgezeichnete Ausgangsposition verschaffen und freuen uns auf die Rückkehr auf die eigene Sportanlage. Uns erwarten im Frühjahr 13 Heimspiele, demnach ist einiges möglich".


Transfers Oberösterreich
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter