Steinerkirchen: "Bin noch nie abgestiegen"

Obwohl der Union FC Estriche Ohler Steinerkirchen in der BezirksRundschauLiga Süd das Ende der Tabelle ziert und der Nachzügler im ersten Testspiel gegen OÖ-Ligist Dietach mit 0:12 unter die Räder kam, ist Neo-Trainer Heinz Pfaffenwimmer zuversichtlich, die Klasse halten zu können: "Die Spieler trainieren sehr fleißig und sind überaus willig. Zudem bin ich in meiner rund 25-jährigen Trainerkarriere noch nicht abgestiegen - und das wird auch so bleiben."

Am 16. Januar hat mit dem Trainingsauftakt beim Tabellenschlusslich das Unternehmen Klassenerhalt begonnen. "Wir stehen in der zweiten Trainingswoche und haben gestern die sechste Einheit absolviert. Obwohl die Intensität hoch ist, sind die Spieler voll dabei und bringen die nötige Einstellug mit", ist Heinz Pfaffenwimmer mit dem bisherigen Verlauf der Vorbereitung zufrieden. Der erfahrene Übrungsleiter muss im Frühjahr nicht nur den Abstiegskampf bestehen, sondern kümmert sich auch um die Fortbildung der Trainerkollegen im Nachwuchsbereich. "Unter der Schirmherrschaft des OÖFV bzw. ÖFB findet am 20. April auf der Sportanlage in Steinerkirchen eine Fortbildung für Nachwuchstrainer statt. Mit Ex-Bundesliga-Torwart Adi Preschern steht bereits ein Vortragender fest und hoffe, in absehbarer Zeit auch auf die Zusage von ÖFB-Sportdirektor Willi Ruttensteiner."

Das nächste Aufbauspiel wird am morgigen Samstag gegen Ottensheim bestritten - am 4. Februar wird gegen Meggenhofen erneut getestet. "Das geplante Trainingslager in Kroatien musste abgesagt werden. Für mich stellt diese Absage kein Problem dar, denn in der Vorbereitung erwartet die Spieler ohnhein ein strammes Programm", so Pfaffenwimmer, der in der Aufbauzeit dem Teambuilding große Bedeutung beimisst. "Um im Abstiegskampf zu bestehen, muss die Mannschaft eine verschworene Einheit bilden. Beim Faschingsgschnas und beim Langlaufen beim  "Jagersimmerl" in Grünau soll die Kameradschaft gepflegt werden."

Mit dem erfahrenen Torwart Diego Rougier, den Coach Pfaffenwimmer aus der gemeinsamen Zeit bei Liga-.Konkurrent Lambach kennt, und Patrick Kubinger (Grünau) konnten die Steinerkirchener bislang zwei Spieler verpflichten. "Im morgigen Aufbauspiel gegen Ottensheim, werden vier, fünf Spieler getestet. Ich denke, dass wir zumindest einen davon verpflichten werden", hofft Heinz Pfaffenwimmer vor allem auf eine Verstärkung im Offensivbereich.

Ans rettende Ufer bzw. auf einen möglichen Relegationsplatz fehlen derzeit drei Punkte. "Der Rückstand ist nicht allzu groß und somit aufzuholen. Es wird aber alles andere als einfach, erwartet uns ein beinharter Abstiegskampf. Wenn die Mannschaft an ihre Chance glaubt und leidenschaftlich kämpft, wird sie dem Abstieg entrinnen können. Die ersten Eindrücke, die ich von den Spielern gewinnen konnte, sind überaus positiv, weshalb ich guter Dinge bin, auch nach dieser Saison behaupten zu können, dass ich noch nie abgestiegen bin", sagt Heinz Pfaffenwimmer.


Günter Schlenkrich

Foto: Jürgen Reischenböck

Jetzt Fan werden von www.unterhaus.at

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter