Nullnummer in Pichl

In der zweiten Runde der Bezirksliga Süd empfing der SV Entholzer Pichl die Union Unis Gschwandt. Während die Pichler zum Saisonauftakt in Vorchdorf eine empfindliche Niederlage einstecken mussten, feierte die Sircocic-Elf am vergangenen Wochenende gegen die UVB Juniors einen knappen Heimsieg. Am Samstagnachmittag wollte der Ball den Weg ins Tor nicht finden - die Hausherren konnten selbst einen Elfmeter nicht verwerten - weshalb mit einem 0:0-Unentschieden die Punkte geteilt wurden. In der neuen Meisterschaft wartet die Heimelf von Neo-Trainer Almir Memic noch immer auf den ersten Treffer, die Union hingegen ist noch ohne Gegentor.

 

Elfmeteralarm im Pichler Strafraum

Rund 150 Besucher bekamen im Fensterstadion eine ereignisarme Anfangsphase zu sehen. Die Gäste führten die feinere Klinge, hüben wie drüben ergab sich aber nur die eine oder andere Halbchance. Nach einer halben Stunde, Elfmeteralarm im Pichler Strafaum. Nach einem Pass von Janko Sirocic hatte Lukas Altmanninger die Union-Führung am Fuß, im Zweikampf mit SV-Schlussmannm Mathias Eigner kam der Gschwandter jedoch zu Fall. Schiedsrichter Angleitner erkannte bei dieser Aktion keine Regelwidrigkeit und ließ das Spiel weiterlaufen. Nach 45 Minuten ging es torlos in die Pause.

 

Union-Keeper Gavric pariert Varga-Elfer - vermeintlicher Siegtreffer der Gäste

Pichls Übungsleiter nahm einige Umstellungen vor, die Wirkung zeigten. Die Hausherren waren im zweiten Durchgang präsenter und agierten etwas offensiver. Kurz nach Wiederbeginn scheiterte Clemens Hochegger aber an Gästegoalie Damir Gavric, zudem fand ein Kopfball des eingewechselten Valentin Lemberger nicht das Ziel. Die Gäste lauerten auf Konter und fuhren auch einige Gegenstöße, die Union spielte diese zumeist aber nicht konsequent zu Ende. Am Beginn der Schlussviertelstunde wurde Lemberger im Gäste-Strafraum zu Fall gebracht, der Unparteiische zögerte nicht lange und zeigte auf den Punkt - beim fälligen Elfmeter fand Marko Varga in Union-Keeper Gavric seinen Meister. Wenige Minuten später hatte der Ungar erneut nicht das nötige Glück, als der 22-Jährige nur die Stange traf. In Minute 89 zappelte der Ball in den Maschen. Nach einem Freistoß war Altmanninger mit dem  Kopf zur Stelle, dem vermeintlichen Gschwandter Siegtreffer versagte der Referee aufgrund einer Abseitsstellung jedoch die Anerkennung. Kurz danach war Schluss, wurden torlos die Punkte geteilt.

 

Stimmen zum Spiel:

Almir Memic, Trainer SV Pichl:
"Wir hatten in der ersten Halbzeit Probleme, konnten uns nach der Pause aber steigern. Wenn man einen Elfmeter vergibt, trauert man einem möglichen Sieg nach, wenngleich das Unentschieden in Ordnung geht".

Ivica Sirocic, Trainer Union Gschwandt:
"Während Pichl aus dem Spiel heraus sich keine klaren Chancen erarbeiten konnte, hatten wir die eine oder andere gute Möglichkeit und haben kurz vor Schluss auch vermeintlich das entscheidende Tor erzielt. Unter dem Strich war es aber eine gerechte Punkteteilung".

 

Die Besten:  Pero Tecic (Pichl) und Damir Gavric (Gschwandt)

 

Günter Schlenkrich    

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter