Verrücktes Match in Schlierbach! Last-Minute-Tor beschert SV Pichl einen Punkt

Union Schlierbach
SV Pichl

Die Union Schlierbach empfing in der vierten Runde der Bezirksliga Süd den SV Entholzer Pichl zum Krisengipfel. Die Union ging nach vier Pleiten am Stück mit schwerem Gepäck in die Partie, aber auch die Pichler Brust war nach nur einem Punkt aus den letzten fünf Spielen sehr schmal. Rund 150 Besucher bekamen am Sonntagnachmittag ein verrücktes Match zu sehen. Nach einer 2:0-Führung der Gäste kippte das Spiel im zweiten Durchgang. Das Schlusslicht hatte die Nase vorne und sah bereits wie der Sieger es, ehe der Memic-Elf in Minute 94 der Ausgleich zum 3:3-Endstand glückte.


Gäste mit komfortabler 2:0-Führung

Im Kellerderby wollten beide Teams den ersten "Dreier" einfahren. Nach 20 Minuten hatten die Pichler dieses Ziel vor Augen, als Kapitän Ingo Bizjak auf 0:1 stellte. Die Heimelf von Coach Haris Bukva wusste darauf keine Antwort und und kassierte in Minute 33 ein weiteres Gegentor. Laszlo Balint, der nach einem Gastspiel in Neukirchen/Walde im Sommer nach Pichl zurückgekehrt war, legte sich das Leder zu einem Freistoß zurecht und versenkte den ruhenden Ball. Die Gäste hatten vermeintlich die Siegerstraße erreicht und brachten die komfortable 2:0-Führung in die Pause.

Bukva-Elf dreht Spiel - Pichl in Minute 94 mit "Lucky Punch"

Nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Wiesinger war der Tabellenletzte um den Anschlusstreffer bemüht. Kurz nachdem SV-Neo-Trainer Almir Memic den verletzten Clemens Hochegger durch Stefan Hessenberger ersetzen musste, wurde das Spiel heiß. Michael Bamberger zog aus rund 20 Metern ab und brachte die Hausherren zurück in die Partie. Nach diesem Treffer nahmen die Schlierbacher Witterung auf und machten keine zehn Minuten später den Rückstand wett, als Thomas Hornhuber Gästegoalie Mathias Eigner das Nachsehen gab. Nach dem Ausgleich stand das Spiel auf Messers Schneide und kippte am Beginn der Schlussviertelstunde. Manuel Neubauer war es, der die Bukva-Elf an diesem Tag erstmals in Front brachte und für die Union die Weichen vermeinlich auf Sieg stellte. In Minute 88 beinahe die Entscheidung, die Heimischen konnten eine gute Chance aber nicht nutzen. Den Gästen lief die Zeit davon, in der vierten Minute der Nachspielzeit gelang den Pichlern aber der "Lucky Punch", als Hessenberger im allerletzten Moment zum 3:3-Endstand traf. Die Union Schlierbach trifft am kommenden Samstag in Ohlsdorf auf den Tabellenführer, tags darauf empfängt die Memic-Elf die Kicker aus Neukirchen.

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter