Union Buchkirchen gibt 2:0-Führung aus der Hand

Union Buchkirchen
ASKÖ Vorchdorf

Am Samstagnachmittag empfing die Union Buchkirchen in der Bezirksliga Süd die ASKÖ Schachner Vorchdorf und nahm den zweiten Saisonsieg ins Visiier. Die Stranzinger-Elf ging auch früh mit 2:0 in Führung, die Union brachte den Vorsprung aber nicht ins Ziel, musste sich mit einem 2:2-Unentschieden begnügen und zum bereits vierten Mal mit dem Gegner die Punkte teilen. Auch im zweiten Spiel unter Neo-Trainer Lukas Huemer reichte es für den Landesliga-Absteiger nicht zum Sieg, nach einer Heimpleite gegen Thalheim nahmen die Vorchdorfer aber immerhin einen Punkt mit auf die Heimreise.


Hausherren mit Blitzstart

Vor rund 150 Besuchern verzeichneten die Mannen von Coach Thomas Stranzinger einen Start nach Maß. In Minute zehn umkurvte Christoph Roitner Gästegoalie Markus Radner und legte quer, Sandi Dizdaric musste den Ball nur noch ins Tor schieben. 120 Sekunden später durfte sich der Union-Angreifer erneut als Torschütze feiern lassen. Dizdaric ließ dem jungen ASKÖ-Schlussmann keine Chance und versenkte die Kugel zu seinem sechsten Saisontreffer in den Maschen. Nach dem Doppelschlag waren die Vorchdorfer kurz geschockt, nach einer Viertelstunde setzten die Gäste aber den ersten Nadelstich - Lukas Kamesberger, der im Sommer von Kammer zu seinem Stammverein zurückgekehrt war, gelang der Anschlusstreffer. In der Folge bekamen die Zuschauer ein rassiges Match zu sehen, die Union wollte den Zwei-Tore-Abstand wieder herstellen, wärend die Vorchdorfer um den Ausgleich bemüht waren. Bis zur Pause wollte der Ball den Weg ins Tor aber nicht mehr finden, weshalb es mit einer knappen Führung der Hausherren in die Kabinen ging.

ASKÖ-Torjäger gleicht aus

Der zweite Durchgang begann wie der erste, mit einem frühen Treffer. Fünf Minuten nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Kaiblinger durften jedoch die Gäste jubeln, als Kevin Wallmen mit seinem siebenten Saisontor auf 2:2 stellte. Nachdem der Landesliga-Absteiger den Rückstand wettgemacht hatte, drohte das Spiel zu kippen, beide Mannschaften hatten ihr Pulver aber verschossen, wollte hüben wie drüben der entscheidende Treffer nicht fallen. In der restlichen Spielzeit sah Roitner Gelb, Zählbares sprang auf beiden Seiten aber nicht heraus, sodass es beim 2:2 blieb. Die ASKÖ Vorchdorf empfängt am kommenden Wochenende die Juniors aus Vöcklamarkt, die Stranzinger-Elf ist in Runde sieben in Pichl zu Gast.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Fußballreisen zur EM 2020
Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker
Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter