Union Schlierbach ohne Probleme in Buchkirchen

In der vierten Runde der Bezirksliga Süd trafen die beiden Mannschaften der Union Buchkirchen und der Union Schlierbach aufeinander. Die Gäste sind in dieser Saison noch ungeschlagen und spielen ganz oben mit. Buchkirchen konnte immerhin schon einen Sieg erringen, hat trotzdem noch zu kämpfen. Die Schlierbacher ließen in der Ferne erneut nichts anbrennen und bleiben weiter vorne dabei.

 

Knappe Führung

Die Gäste starteten weitaus aggressiver in die Partie als die Hausherren und rissen die Kontrolle früh an sich. Der Ball lief gut durch die eigenen Reihen und man versuchte sich langsam und mit einem ordentlich organisierten Spielaufbau dem Kasten von Philipp Huemer zu nähern. Mit Fortdauer des Spiels wurden aber auch die Heimschen warm und suchten die tiefen Bälle. Die ersten Halbchancen konnten beide Hintermänner noch ohne Probleme parieren. Die erste wirkliche Möglichkeit ergab sich nach zwanzig Minuten für die Gäste – Martin Walch vergab aber aus kurzer Distanz. Bis kurz vor der Pause konnte man auf beiden Seiten weiter Möglichkeiten unterbinden. Eine Minute vor dem Gang in die Kabinen stach Andreas Tiefenthaler aber zu und brachte seine Schlierbacher in Führung. Nach einem parierten Schuss setzte der offensiv-Akteur nach und versenkte die Kugel im Kasten.

 

Anschluss geschieht zu spät

Dieses Mal mussten die rund 230 Zuschauer nicht mehr so lange auf ein Tor warten. Nach nur fünf Minuten im zweiten Durchgang erhöhte Martin Walch auf 0:2. Wieder wusste Huemer den ersten Schussversuch zu parieren, Walch reagierte am schnellsten auf den Abpraller und schob das Spielgerät über die Linie. Nur wenige Sekunden später haben die Gäste auch noch die Chance auf den dritten Treffer, Dominik Balog verzog aber leicht. Zehn Minuten später versuchte es Balog noch einmal, dieses Mal mit Erfolg. In weiterer Folge ließen die Gäste nichts mehr anbrennen und konnten bis kurz vor Ende die Null halten. Dann war es Can Keceli der in Minute 88 doch noch den Ehrentreffer für die Hausherren machte, welcher aber viel zu spät kam. So entführte die Union Schlierbach ohne große Probleme drei Punkte aus Buchkirchen.

 

Raphael Watzinger, Sektionsleiter Union Schlierbach:

„Wir haben die Partie von Beginn an im Griff gehabt. Offensiv haben wir zwar eine Weile gebraucht, konnten aber vor der Pause noch treffen. Nach dem 0:2 haben wir keine Zweifel mehr aufkommen lassen. Mit dem Start sind wir sehr zufrieden. Letztes Jahr haben wir aus fünf Runden nur einen Punkt gehabt, jetzt stehen wir nach vier Runden bei zehn, was natürlich überragend ist. Man sieht einfach die Entwicklung der Mannschaft. Wir sind wirklich sehr zufrieden wie es momentan läuft.

 

Die Besten:

Union Schlierbach: Julian Lueger (ZM), Andreas Tiefenthaler (ZOM) und Martin Walch (ST)

Transfers Oberösterreich
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter