FC Münzkirchen mit Auswärtssieg gegen Spitzenreiter

In der elften Runde der Bezirksliga West kam es zum Derby zwischen dem Tabellenführer SV Raika Taufkirchen/Pram und dem FC Münzkirchen. Der Spitzenreiter musste letzte Woche fünf Gegentreffer und damit die dritte Niederlage der Saison hinnehmen. Die Gäste verschliefen den Saisonstart, haben sich aber zurückgekämpft und verloren kein einziges der letzten drei Spiele. Mit dem Sieg in dieser Partie steht das einstige Tabellenschlusslicht nun nur mehr drei Punkte hinter Taufkirchen und ist wieder voll dabei.

 

Führung in letzter Sekunde

Die 330 Zuschauer sehen ab der ersten Minute eine spannende Partie. Kurz nach Beginn haben die Gäste schon die erste Chance nach einem Fehler von Heimkeeper Jakob Mantler, vergeben diese aber. Danach übernimmt Taufkirchen aber sofort die Kontrolle über das Spielgeschehen und kommt zu einigen guten Chancen. Eine davon ist ein Schuss von Patrick Pötzl, den Daniel Kapfhammer aber mit einer tollen Parade abwehrt. Die Gastgeber kommen immer wieder zu Möglichkeiten, doch Kapfhammer scheint für sie unüberwindbar. So pariert er kurz vor Halbzeitpfiff noch eine gute Doppelchance der Hausherren und rettet seine Mannschaft vor einem Rückstand. Nur Sekunden vor Ende der ersten Hälfte kommen die Gäste noch zu einem Eckball, der abgefälscht wird und im Tor landet. Es sieht nach einem Eigentor aus, als Torschütze wird aber Sebastian Wallner vermerkt.

 

Gäste überlegen

Taufkirchen scheint von dem späten Rückstand etwas schockiert zu sein, denn in der zweiten Halbzeit kommen die Gäste weitaus besser in die Partie. Es dauert nicht lange bis die Münzkirchener ihre Überlegenheit in ein weiteres Tor umwandeln können. Nach einer Balleroberung im Mittelfeld spielen die Gäste einen tiefen Ball auf Daniel Kisslinger, der noch einen Gegner aussteigen lässt und anschließend eiskalt an Mantler vorbeischiebt. Jetzt ist der FCM richtig in Fahrt und drückt auf ein weiteres Tor, was in der 56. Minute schließlich gelingt. Florian Wallner marschiert rechts runter und legt zurück auf den Elfmeterpunkt, wo Sebastian Wallner den Ball schon erwartet. Er zögert nicht lange und bringt die Kugel erneut im Mantler-Kasten unter. Nach dem dritten Gegentreffer haben die Hausherren die Riesenchance auf den Anschluss, Schiedsrichter Christian Diana spricht ihnen einen Elfmeter zu. Doch wieder ist es Kapfhammer der ein Tor für die Heimischen verhindert. Danach ist von Taufkirchen nur mehr wenig zu sehen, was in der 77. Minute zum 0:4 führt - nach einem Eckball läuft Martin Schertler an die erste Stange und köpft die Kugel ins Tor. Kurz vor Ende gelingt den Hausherren dann nach einer Ecke doch noch der Anschlusstreffer, für ein Comeback ist das aber schon viel zu spät.

 

Josef Diesenberger, Trainer FC Münzkirchen:

"Am Anfang hatten wir gleich eine gute Gelegenheit, danach waren wir aber zu passiv und Taufkirchen übernahm die Kontrolle und hatte das Spiel in der Hand. Die erste Halbzeit haben wir einfach verschlafen, doch Kapfhammer hat uns immer wieder gerettet. Eigentlich mit dem Halbzeitpfiff ist uns dann das 1:0 gelungen, so sind wir glücklicherweise auch in die Pause. In der zweiten Hälfte waren wir viel besser im Spiel und haben schnell getroffen. Taufkirchen hatte noch einen Elfmeter, aber auch den konnte Kapfhammer parieren. Ab der 70. Minute war die Partie dann gegessen. Aufgrund der zweiten Halbzeit, in der wir unsere Chancen eiskalt verwertet haben, ist es ein verdienter Sieg."

 

Die Besten:

FC Münzkirchen: Daniel Kapfhammer (Torwart) und Daniel Hötzeneder (defensives Mittelfeld)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter