ÖFB-Teamstürmerin Lisa KOLB wechselt in die deutsche Bundesliga!

Nicht völig unerwartet aufgrund ihrer überragenden Leistungen in den letzten Monaten, übersiedelt Österreichs ÖFB- Sturm-Nachwuchshoffnung Lisa Kolb vom USV Neulengbach ab der kommenden Saison 2021/22 zum SC Freiburg  in die erste deutsche Frauen-Bundesliga:

 

Eine langwierige Verletzung hatte die junge Goalgetterin bis zum Frühsommer 2020 gequält, aber ab der Herbstsaison ging es mit der 19- jährigen Vöcklabruckerin nur mehr steil bergauf. Ihre „Knipser-Qualitäten“ stellte sie mit 16 Toren in 11 Spielen bemi früheren Seriensieger Neulengbach in der höchsten österreichischen Frauenspielklasse  eindrucksvoll unter Beweis und schaffte mit den beiden Einsätzen in der A- Nationalmannschaft gegen Frankreich und Finnland auch ein großes „Zwischenziel“ Zuvor traf sie bei ihren Auftritten in den ÖFB U17-und U19- Teams fast nach Belieben und glänzte bei Union Kleinmünchen und SK Sturm mit zahlreichen Volltreffern.

Neue Herausforderung

„Ich bin natürlich sehr stolz und glücklich, bei so einem großen Verein wie dem SC Freiburg unterschrieben zu haben. Ich freue mich auf die sportlichen Aufgaben in Freiburg. Ich kann es kaum erwarten, die Mannschaft und die Stadt besser kennenzulernen und mit dem Sport-Club den nächsten Schritt in meiner Karriere zu machen“, strahlt die Neo-„Legionärin“.

Dritte Österreicherin beim SC Freiburg!

Vor Kolb standen bereits ihre ÖFB- Teamkolleginnen Lisa Makas (2015/16) und Virginia Kirchberger (2018/2020) in der Elf aus der Großstadt (230.000 Einwohner) im Breisgau, einer Partnerstatd von Innsbruck, Kirchberger verlor mit der Mannschaft aus Baden/Württemberg das Pokalendspiel 2018 gegen den VfL Wolfsburg mit 0:1.

Aktuell liegt das Team von Cheftrainer Daniel Kraus auf Rang 8 und bot zuletzt auswärts beim 2:3 gegen den Titelanwärter VfL Wolfsburg eine ausgezeichnete Leistung.

Auf den Spuren von Stallinger und Co…

Als erste Oberösterreicherin war ÖFB- Ex- Teamkapitänin Gertrud Stallinger 2000 von Union Kleinmünchen zum FC Bayern München gewechselt. 1 Jahr später folgte ihr Nina Aigner (Kleinmünchen, Landhaus) an die Isar und avancierte bis dato zur besten Torschützin der Münchnerinnen,  2012 wagte Magdalena „Leni“ Jakober den Sprung zum USV Jena (aktuell bei Borussia Mönchengladbach) , ÖFB- Teamverteidigerin Laura Wienroither schloss sich 2018 der TSG 1899 Hoffenheim an und in den bayrischen Nachwuchsteams waren und sind Jana Kofler, Franka Hauser (beide 1. FC Passau) sowie Isabell Schneiderbauer (Frauenbiburg) aktiv.

Startete ihren "Höhenflug" bei der Union Kleinmünchen und stellt sich nun beim SC Freiburg ab Sommer neuen  Herausforderungen: Lisa Kolb (Foto: Herbert Redhammer, Vöcklabruck)

Dr. Helmut Pichler


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter