Vereinsbetreuer werden

"Kracher der Runde! SV Bad Schallerbach zwingt Ganser-Elf in die Knie [Video]

Bad Schallerbach
Union St. Martin/M.

Am Samstagnachmittag empfing der SV sedda Bad Schallerbach vor eigenem Publikum die Sportunion mind.capital St. Martin/M. zum "Kracher" der zweiten Runde der Landesliga Ost. Das Duell zweier OÖ-Liga-Absteiger wurde gewürzt mit dem Wiedersehen von Bad Schallerbach-Coach Samir Hasanovic mit seinem Ex-Verein. Nach dem Schlusspfiff von Schiedsrichter Rothbauer durften nur die "Bad Kicker" jubeln, die mit einem 4:1-Sieg einen exzellenten Saisonstart hinlegten. Die Mühlviertler hingegen landeten nach einem Auftakterfolg am harten Boden der Realität.

NEU: Dieser Fußball-Tracker revolutioniert den Amateursport - jetzt bestellen!


Varga bringt Hausherren in Front - Mitter gleicht aus

Vor rund 350 Besuchern bestimmten die Hausherren von Beginn an das Geschehen und gingen nach einer Viertelstunde in Führung. Nach einem Schuss von Miliam Guerrib konnte Gästegoalie Raphael Neumüller den Ball nicht festhalten, ehe Attila Varga abstaubte. Die Hasanovic-Elf ließ nicht locker und setzte entschlossen nach, verabsäumte es jedoch, das Match vorzeitig zu entscheiden. Nachdem Guerrib und Vidovic Top-Chancen nicht nutzen konnten, bewahrheitete sich kurz vor der Pause die alte Fußballweisheit, wonach man jene Tore die man nicht macht, bekommt. Nach einem Ballverlust im Bad Schallerbacher Spielaufbau wurde Mario Mitter nicht konsequent attackiert. Die Neuerwerbung der Mühlviertler schloss eine feine Einzelleistung erfolgreich zum 1:1-Halbzeitstand ab.


Quelle: YouTube

SV-Keeper Kramer pariert Mitter-Elfer

Den Aufwind vom Ausgleichstreffer nahm die Gästeelf von Coach Josef Ganser in den zweitern Druchgang mit und hatte nach 55 Minuten die große Chance, das Spiel zu drehen. Nach einem weiten Ball der Gäste und einem Foul von Bojan Monar fand Mitter beim fälligen Elfmeter jedoch in SV-Schlussmann Benjamin Kramer seinen Meister. Nach der vermutlich spielentscheidenden Szene hatten die Heimischen zehn Minuten später die Nase wieder vorne. Nach einer Flanke und Kopfballverlängerung von Guerrib stand Varga abermals goldrichtig und stellte auf 2:1. Am Beginn der Schlussviertelstunde brandete am Sportplatz erneut Jubel auf, als Dominik Weinberger und Guerrib einen schnellen Angriff initiierten, den Vidovic erfolgreich abschloss. Mit diesem Treffer war die Moral der Mühlviertler gebrochen. Bad Schallerbachs bärenstarkem Kapitän war es vorbehalten, den Schlusspunkt zu setzen. Nach einem idealen Zuspiel von Manuel Schönberger fixierte Guerrib in Minute 82 den 4:1-Endstand.

Samir Hasanovic, Trainer SV Bad Schallerbach:
"In den ersten 30 Minuten haben wir den Fans tollen Fußball geboten, konnten das Match aber nicht entscheiden. In Durchgang zwei hat uns Torwart Kramer vor einem Rückstand bewahrt und hatten das nötige Quäntchen Glück. Letztendlich konnten wir aber einen hochverdienten Sieg feiern, haben einen perfekten Saisonstart hingelegt und die Trendwende geschafft".

 

Günter Schlenkrich

 

 


Transfers Oberösterreich
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter