Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Gerechte Punkteteilung zwischen SK St. Magdalena und St. Ulrich

Die zweite Runde der Landesliga Ost brachte auch das Duell zwischen dem SK St. Magdalena und dem USV St. Ulrich. Die Vorzeichen vor dem Spiel waren klar, die Heimischen waren mit einem vollen Erfolg in Bad Leonfelden wie erwartet gut in die Saison gestartet, während sich die Gäste trotz guter Leistung gegen St.Marienkirchen/P. knapp geschlagen geben mussten. Am Ende sahen die 150 Zuschauer ein tolles Match mit vielen Szenen auf beiden Seiten und ein leistungsgerechtes Remis.

 

Offener Schlagabtausch

Auf dem für die aktuelle Saison ungewohnt nassem Untergrund starteten beide Mannschaften hoch motiviert in das Abendspiel. Vor allem die Gäste versteckten sich keineswegs und wollten mit eigenem Schwung und einer offensiven Spielweise auftreten, was vor allem in der Anfangsphase richtig gut anzusehen war. Beide Teams konnten sich erste Halbchancen erarbeiten, fanden aber vorerst in den beiden Keepern ihre Meister. Trotz des rutschigen Untergrunds entwickelte sich eine richtig gute Partie und den Zuschauern wurde einiges geboten. Die Spielanlage beider Mannschaften aber durchaus unterschiedlich. Die Urfahraner bemüht mit gutem Spielaufbau aus der Abwehrreihe heraus zum Erfolg zu kommen, die Gäste hingegen vermehrt mit hohen langen Bällen in die Sturmreihe. Kurz vor der Pause klingelte es dann erstmals an diesem Tag und es war die Renner-Elf aus St.Ulrich die als erstes Team anschreiben konnte. Nach einer herrlichen Kombination über die linke Seite dringt der bärenstarke Norbert Schmid in den Strafraum ein und lässt Goalie Jürgen Elmer per Flachschuss keine Chance. Auch bis zum Pausenpfiff hatten beide Teams noch weitere Chancen auf Tore, es sollte aber kein weiterer Treffer mehr gelingen und so ging es mit der knappen Gäste-Führung in die Umkleide.

 

Gäste verstecken sich nicht

Auch nach der Pause entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Trotz der Führung im Rücken versteckten sich die Gäste nicht und wollten den Vorsprung sogar ausbauen. St.Ulrich macht die Räume eng und der SKM verliert meist zu viele Bälle schon im Aufbau. Doch nach gut einer Stunde können sie dennoch den Ausgleich erzielen. Nach einer Maßflanke von Mario Waltenberger steht Florian Wagner genau richtig und kann das 1:1 besorgen. Nur wenige Minuten später drehten die Gastgeber die Partie dann komplett. Erneut ist Florian Wagner beteiligt, der durch ein Sliding Tackle den Ball an der Strafraumgrenze erkämpft und direkt an Christoph Brandstätter weiterleitet, der aus elf Metern die Kugel versenkt, keine Chance für Torhüter Alexander Mitterbauer im Kasten von St.Ulrich. Die Gäste aber unbeeindruckt und weiterhin mit gutem Tempo und viel Einsatz und Willen. Dann aber die Riesenchance auf die Vorentscheidung für den SKM, der eingewechselte Dominik Seyr läuft plötzlich völlig alleine auf das Gehäuse der Gäste zu, der Abschluss ähnelt aber am Ende leider einem Rückpass und stellt für Goalie Mitterbauer keine Gefahr da. Und so kam es wie es kommen musste. Das Spiel einfach über weite Phasen viel zu ausgeglichen, um einen Sieger oder Verlierer zulassen zu können. Fünf Minuten vor dem Ende belohnte sich der USV mit dem verdienten Ausgleich zum 2:2, erneut war es Norbert Schmid der als Torschütze glänzte. Am Ende eine mehr als gerechte Punkteteilung in einem hochklassigen und äußerst ansehnlichen Landesligamatch. 

 

Christoph Auberger

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung