Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Trainereffekt hält an! HAKA Traun fährt in Gallneukirchen nächsten "Dreier" ein

Zum Auftakt der vierten Runde der Landesliga Ost empfing der SV PFS Gallneukirchen die Mannschaft von HAKA Traun und wollte nach bislang nur zwei gesammelten Punkten den ersten Saisonsieg feiern. Doch die Mannen von Neo-Trainer Adam Kensy standen auch am Freitagabend mit leeren Händen da und mussten sich mit 1:4 geschlagen geben. Der Aufsteiger hingegen durften sechs Tage nach einem Sieg gegen Bad Leonfelden erneut jubeln und fuhr im zweiten Spiel nach dem Rücktritt von Herwig Drechsel den nächsten "Dreier" ein.

 

Aufsteiger mit komfortabler 3:0-Führung

Rund 250 Besucher bekamen im Britannia Park eine zehnminütige Schnupperphase zu sehen, ehe die Gäste unter der interimistischen Leitung von Sporchef Lukas Moser das Hefft in die Hand nahmen. In Minute 15 trafen die Trauner erstmals ins Schwarze, als Dragan Javorovic einen weiten Pass schlug und Karlo Golovrski auf 0:1 stellte. Mit der Führung im Rücken blieb der Aufsteiger am Drücker und schlug nach 25 Minuten erneut zu. Nach einer Flanke von Pero Rakusic brachte Golovrski den Ball erneut vor das SVG-Gehäuse, ehe Murat Odabas das Leder versenkte. Kurz vor der Pause schien die Messe gelesen, als Stefan Maslac nach einer Ecke von Viktor Milos mit dem Kopf zur Stelle war und den 0:3-Halbzeitstand fixierte.

 

Nach Danninger-Tor hält Keeper Asböck Trauner Führung fest

Nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Kern wollten die Gäste das klare Ergebnis verwalten, doch die Kensy-Elf stemmte sich in Durchgang zwei gegen die drohende Niederlage und wurde in Minute 57 für die Bemühungen belohnt, als Michael Danninger abzog und das Leder im Trauner Kasten unterbrachte. Mit dem Erfolgserlebnis bekamen die Gallneukirchener die zweite Luft und setzten den Aufsteiger fortan gehörig unter Druck. Der Anschlusstreffer lag in der Luft, der ausgezeichnete Gästegoalie Markus Asböck machte mehrere Chancen des SVG jedoch zunichte. Bis zum Schluss brannte es im Trauner Strafraum, ehe die Gäste in Minute 90 einen Konter fuhren, den Rakusic erfolgreich zum 1:4-Endstand abschloss. 

 

Lukas Moser, Sportchef und Interimstrainer HAKA Traun:
"Aufgrund der bärenstarken Leistung in der ersten Halbzeit war der Sieg verdient, nach dem Wechsel ist es aber verdammt eng geworden. In der zweiten Halbzeit hat die Mannschaft den Faden verloren, wäre das Spiel beinahe gekippt. Doch wir haben binnen Wochenfrist den zweiten Dreier eingefahren und freuen uns darüber. Bei der Trainersuche gibt es keinen Schnellschuss und gewähren uns die nötige Zeit".

 

Günter Schlenkrich  

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung