Neumarkt/P. überrascht Spitzenreiter

Unterschiedlicher hätten die Vorzeichen für die Begegnung zwischen dem abstiegsbedrohten SV Ritterbräu Neumarkt/P. und dem überlegenen Tabellenführer Union Raiffeisen Gurten nicht sein können. Während die Gäste aus Gurten in großen Schritten Richtung Oberösterreich Liga stürmen, steckt die Stanislavjevic-Elf mitten im Abstiegskampf der Landesliga West powered by Autohaus Erwin Kreil, konnte allerdings in den letzten Spielen überraschen und somit die sprichwörtliche rote Laterne abgeben. Doch auch im Duell mit dem Spitzenreiter konnten die Neumarkter letztlich für eine Überraschung sorgen und freuten sich am Ende über ein verdientes 2:2 Unentschieden.

Schöne Tore und viel Leidenschaft

Die Gastgeber versuchten von Beginn weg Druck aufzubauen und setzten dabei vor allem auf das bewährte Mittel der letzten Wochen - hohe Bälle und 100%-ige Laufbereitschaft jedes einzelnen Spielers. Dieses Rezept schien auch gegen die Neuhofer-Elf zu funktionieren, tat sich diese in der Anfangsphase recht schwer ins Neumarkt-K Gurten Schroeckelsberger 130413 (3)Spiel zu finden. Neumarkt/P. dagegen trat wie bereits in den Spielen zuvor äußerst selbstbewusst auf, nahmen die Zweikämpfe gut an und suchten immer wieder den bulgarischen Wintereinkauf Nikolay Stoyanov, der die Bälle gut hielt. Schließlich wurde das Bemühen der Gastgeber erstmals in der 18. Minute mit einem sehenswerten Treffer belohnt, als sich Christoph Hackinger einen Ball am 16-er schön herunternahm und mit einem platzierten Schuss seinem Team die 1:0 Führung bescherte. Die Neuhofer-Elf, die bis zu diesem Zeitpunkt offensiv kaum in Erscheinung trat, fand nun etwas besser in die Begegnung und übernahm mit Fortlauf die Kontrolle, wenngleich die Gastgeber immer gefährlich blieben. In der 30. Minute fiel dann der zu diesem Zeitpunkt verdiente Ausgleich durch den seit Wochen stark aufspielenden Fabian Wimmleitner, der mit einem wunderschönen Tor sein Team zurück ins Spiel brachte. Gurten passte sich den schwierigen Gegebenheiten immer besser an und so entwickelte sich ein echter Schlagabtausch zwischen den abstiegsbedrohten Gastgebern und dem Tabellenführer aus Gurten. In der 40. Minute war es dann erneut Fabian Wimmleitner, der mit einem neuerlich schönen Treffer auf 2:1 für Gurten stellte.

Spannung pur in der Schlussphase

Die zweite Halbzeit hatte ebenso wie die erste hohen Unterhaltungswert, obwohl die großen spielerischen Glanzpunkte ausblieben, doch beide Mannschaften schenkten einander nichts und daraus resultierte eine, von der Spannung aus betrachtet, recht ansehnliche Landesliga West Partie. Die Gäste aus Gurten kamen immer wieder gefährlich vor das Gehäuse der Gastgeber, die aber wiederum stets gefährlich blieben und vehement auf den Ausgleich drängten. Dieses Bemühen wurde kurz vor Ende der Partie belohnt, als Jan Schiffelhuber in der 87. das viel umjubelte 2:2 erzielte. Neumarkt/P. schien sich nun bereits in Sicherheit zu Neumarkt-K Gurten Schroeckelsberger 130413 (5)wiegen, denn in der Nachspielzeit hätte Gurten nach einer 100%-igen Torchance noch den Siegtreffer erzielen müssen, als man freistehend vor dem Tor aus knapp sechs Metern Entfernung kläglich vergab. Unter dem Strich können sowohl Neumarkt/P. als auch Gurten mit dieser gerechten Punkteteilung leben.

Stimme zum Spiel:

Rainer Neuhofer (Trainer Union Raiffeisen Gurten)

"Es war wieder eine nervenaufreibende Partie, die den Zusehern neben schönen Toren vor allem viel Spannung bot. Wir wussten, dass unserer Siegesserie irgendwann zu Ende sein wird und haben Neumarkt gewiss nicht unterschätzt. Wir können trotzdem mit diesem Remis leben und ich denke, dass es am Ende ein gerechtes Unentschieden war, obwohl wir in der Nachspielzeit das Tor machen hätten müssen."

Der Beste Gurten: Fabian Wimmleitner

Die Besten Neumarkt/P.: Christoph Hackinger, Nikolay Stoyanov

Fotos: Reinhard Schröckelsberger

Markus Wetschka 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter