Peuerbach bleibt auf eigenem Rasen eine Macht! Nächster Heimsieg

Mit Selbstvertrauen aus dem 1:0 gegen Gschwandt in der letzten Runde reist der SC Schwanenstadt 08 zum Auswärtsspiel gegen die Union Peuerbach. Die letzten zwei Duelle in der Saison 2021/22 gingen beide an die heutigen Gäste aus Schwanenstadt. Die Statistik aus dieser Spielzeit spricht aber für die Union Peuerbach, denn zu Hause haben sie bisher jedes ihrer vier Spiele gewonnen. Auch diese Runde sollte die Peuerbach mit einem 2:1 Sieg durchsetzen.

 

Peuerbach versäumt es, Führung auszubauen

In der heimischen Guntamatic Arena ist die Union Peuerbach in dieser Saison bislang eine Macht und hat alle Spiele in der Landesliga West gewonnen, das sollte auch der SC Schwanenstadt 08 heute erfahren. Die Hausherren kommen gut ins Spiel und gehen bereits nach fünf Minuten in Führung. Nach einem Eckball ist Jan Schrank zur Stelle und köpft zur frühen Führung für Peuerbach ein. In der Folge hat die Kablar-Elf zwei gute Chancen, um die Führung auszubauen. Bei einer Aktion profitiert Eldin Fejzic zunächst von einem Tormannfehler, im eins gegen eins behält dann aber doch Philipp Bauer die Oberhand. In einer anderen Aktion setzt sich Jan Schrank gut über links durch und bringt den Ball in die Mitte, der Abschluss von Fejzic geht aber neben das Tor. In der 38. Minute nutzen die Gäste einen Abwehrfehler, wobei Fabian Barth zunächst noch halten kann. Der Ball kommt im Anschluss erneut zur Mitte und Jakob erzielt per Kopf den 1:1 Pausenstand.

Schrank-Doppelpack macht den Unterschied

Es haben noch nicht einmal alle Fans wieder Platz genommen nach der Halbzeitpause, da steht es schon 2:1 für die Hausherren. Wieder ist es ein Eckball und und wieder ist es Jan Schrank der goldrichtig steht und die erneute Führung fixiert. Für ihn war es bereits sein siebter Treffer in dieser Saison. Ab der 60. Minute neutralisieren sich die Mannschaften dann großteils. Ab und zu gibt es Chancen auf beiden Seiten, wirklich brandgefährlich wird es aber nicht. Kurz vor Abpfiff kommen die Gäste durch einen Abschluss von halblinks nochmal zu einer guten Möglichkeit, der Abschluss geht aber doch deutlich am Tor vorbei und so gewinnt Peuerbach diese Partie und unterstreicht ihre Heimstärke.

Stimme zum Spiel:

Markus Mayr, Sportlicher Leiter Union Peuerbach:

„Nach den zwei Niederlagen zuletzt sind wir natürlich froh über den Sieg heute. Auf uns warten jetzt schwere Aufgaben: Nächste Woche spielen wir gegen heimstarke Pettenbacher. Wir wollen punkten, dafür muss aber alles zusammenpassen.“

Transfers Oberösterreich

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter