SK Schärding kann Schalchens Siegeslauf nicht stoppen

Der Vizemeister der Vorsaison konnte in der Hinrunde bei Weitem nicht an seine Leistungen aus der Vorsaison anknüpfen. Nach dreizehn Spielen liegt der SK Waizenauer Schärding/ATSV mit 15 Punkten gerade einmal auf Platz 12 in der Tabelle der Landesliga West. Immerhin konnte man drei der letzten fünf Spiele gewinnen, die anderen beiden gingen verloren. Der SV HAI Schalchen hingegen eilt momentan von einem Erfolg zum nächsten. Die letzten vier Spiele konnte man allesamt gewinnen. In der Tabelle liegt Schalchen vor der Partie mit 23 Punkten auf Rang vier in der Tabelle. Und auch gegen den SK Schärding ging der Siegeslauf weiter. Die Gäste gewinnen das Spiel letztendlich mit 2:1 und feiern dadurch den fünften Sieg in Folge.

schaerding schalchen 2 2023 11 11 schroeckelsberger

Spiel durchgehend auf Augenhöhe

Der SK Schärding kann über 90 Minuten weitgehend mit den Gästen mithalten und ist teilweise sogar besser als der Gegner. In der ersten Hälfte geben allerdings die Gäste den Ton an. Wirklich gute Chancen lassen aber lange auf sich warten. Kurz vor dem Pausenpfiff können die Gäste in Führung gehen. In Minute 42 rettet Schärdings Schlussmann sein Team zuerst mit einer starken Parade. Der Ball landet allerdings bei einem Gegenspieler und dieser flankt den Ball zur Mitte, wo Jonas Weger völlig freistehend zur Führung für Schalchen einköpfen kann.

Schärding kämpft sich noch einmal zurück

In der zweiten Hälfte sind die Schärdinger über weite Strecken die bessere Mannschaft und können in der 66. Minute durch Felix Brandmayer den Ausgleich erzielen. Nach einer Flanke von Michael Ebner zieht Brandmayer vom Fünfmeterraum volley ab und hämmert den Ball ins Tor. Es hätte auch ganz anders verlaufen können, denn nur drei Minuten vorher vergibt Lukas Berer für Schalchen einen Foulelfmeter. Trotz aller der Bemühungen können sich die Gastgeber am Ende nicht selbst belohnen. Nach einem völlig unnötig verursachten Eckball erzielt Christoph Friedl nach einem Schuss aus etwas sieben Metern Entfernung den erneuten Führungstreffer für Schlachen und sorgt damit für den fünften Sieg in Folge für den SV Schalchen, der somit auf Platz zwei überwintert.

schaerding schalchen 1 2023 11 11 schroeckelsberger

Stimme zum Spiel:

Andreas Michl, sportlicher Leiter SK Schärding:

"Wir sind sehr enttäuscht, weil es eine sehr unnötige Niederlage war. Wir waren über 90 Minuten mit Schalchen auf Augenhöhe und phasenweise sogar besser. Ein Unentschieden wäre heute verdient gewesen." 


Fotos: Reinhard Schröckelsberger

Transfers Oberösterreich

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter