Vereinsbetreuer werden

Gerechtes Unentschieden in Schalchen

Am letzten Spieltag der Landesliga West traf der SV Hai Schalchen zu Hause auf den SV Gmundner Milch. Die Heimischen sind nach zuletzt 3 Niederlagen auf Wiedergutmachung aus und wollten das letzte Spiel der Saison in der Hai Arena Schalchen mit einem Erfolgserlebnis abschließen. Im Hinspiel gab es in diesem Duell ein wahres Torspektakel, bei welchem sich die Schalchner schlussendlich mit 3:4 durchsetzen konnten. Auch an diesem Freitagabend durften die rund 250 Zuseherinnen und Zuseher eine spannende Partie erwarten.

 

Schwache 1. Halbzeit

Beide Mannschaften taten sich zu Beginn allerdings schwer und gute Spielaktionen waren Mangelware. Generell merkte man beide Mannschaften an, dass es im Grunde um nichts mehr ging und nach einer langen Saison schon etwas die Luft heraußen war. Die Gäste kamen vor allem über die Seiten vor das Tor, doch entweder scheiterte man an der eigenen Inkonsequenz oder am Schalchner Schlussmann. Die Schalchner wurden beispielsweise nach einem schnell gespielten Freistoß oder nach einem Eckball gefährlich. Jedoch konnte sich Gmundens Spiessberger in beiden Situationen auszeichnen und parieren. So ging es auch für die beiden Mannschaften und Schiedsrichter Hofinger mit einem 0:0 in die Pause.

Spielentscheidende Torhüter

Auch in der zweiten Halbzeit waren Chancen grundsätzlich Mangelware. Nach einer guten Einzelaktion kam Lukas Berer zu Schalchens bester Chance. Sein Schuss konnte aber von Spiessberger aus der langen Ecke gefischt werden. Nach rund 70 Minuten hatten dann die Gmundner die beste Chance im Spiel. Sertan Cam tauchte allein vor Schalchens Schlussmann Stadler auf, welcher sich aber auszeichnen konnte und im Eins gegen Eins die Oberhand behielt. So endete schlussendlich diese Partie mit einem gerechten 0:0.

Die Heimischen werden durch das Unentschieden die Saison 2021/2022 mit insgesamt 43 Punkten auf Platz 5 beenden. Die Gmundner sind in der Abschlusstabelle mit 41 gesammelten Zählern auf Platz 6 wiederzufinden.

Stimme zum Spiel (Kiril Penchev Chokchev Trainer SV Gmundner Milch):

„Letztendlich war es heute keine hochwertige Partie und so sind wir dann insgesamt auch nicht ganz zufrieden mit der Punkteausbeute in dieser Saison. Spielerisch waren wir gut, da wir auch viele Spiele dominierten und auch 61 Tore geschossen haben. Wir haben aber die ganze Saison über zu viele Einzelfehler gemacht, zu viele Partien aus der Hand gegeben und auch 11-mal Unentschieden gespielt. Mit solchen Unentschieden kommt man halt auch nicht weiter, weswegen wir jetzt nicht dort stehen in der Tabelle wo wir sein möchten. Aber jetzt ist es eben so wie es ist.“

Die Besten:

Stadler (TW); Spiessberger (TW)


Transfers Oberösterreich
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter