Bad Wimsbach feiert gegen Schlierbach vierten Sieg in Folge

Am 19. Spieltag der Landesliga West hatte der SK Bad Wimsbach 1933 die Union SRW Schlierbach zu Gast. Die Rückrunde könnte für Bad Wimsbach kaum besser laufen. Die ersten drei Spiele konnte man allesamt gewinnen, dabei elf Tore erzielen und musste erst ein Gegentor einstecken. In der Tabelle lag Bad Wimsbach vor dem Spiel mit 29 Punkten auf dem 5. Platz der Tabelle. Die Union Schlierbach hat in der Rückrunde dagegen noch keinen einzigen Punkt geholt und liegt weit abgeschlagen auf dem letzten Platz in der Tabelle. Im Hinspiel konnte Bad Wimsbach einen 3:1-Sieg bejubeln und auch dieses Mal gab es dank eines 5:1-Sieges einen Grund zum Feiern. In der Tabelle liegt man jetzt punktegleich mit dem SK Schärding.

Traumstart für Bad Wimsbach

Gleich in der ersten Minute der Partie konnten die Zuschauer in Wimsbach den ersten Treffer bejubeln. Nach einer schönen Einzelaktion dribbelt Florian Schöfbenker den gegnerischen Torhüter aus und schiebt zur 1:0-Führung ein. Ein waher Traumstart für Wimsbach und ein wahrer Horrorstart für Schlierbach. Bereits in der 20. Minute erhöhen die Gastgeber auf 2:0. Nach einem Ballgewinn spielt Schöfbenker den Ball mit der Ferse zu seinem Mitspieler Michael Hochreiter und dieser erzielt den zweiten Treffer in dieser Partie. Nach diesem Tor spielt sich Bad Wimsbach wahrlich in einen Rausch. In der 28. Minute erzielt Mario Gaubinger ein wahres Traumtor, als er aus 25 Metern Entfernung den Ball volley ins Kreuzeck hämmert. In der 37. Minute verwertet Michael Hochreiter eine Flanke per Kopf zum 4:0.

Bad Wimsbach schaltet einen Gang zurück

Die zweite Halbzeit beginnt wesentlich ruhiger als die Erste und es kommt zu wenigen Chancen auf beiden Seiten. In der 63. Minute erzielen die Gäste mit ihrer ersten Chance das 4:1. Nach einem Angriff über die linke Seite schießt David Winkler den Ball aus spitzem Winkel ins Tor. In der 79. Minute verwertet Michael Hochreiter einen Eckball von Floiran Danner per Kopf zum 5:1 und schnürt somit einen Dreierpack. In der Schlussphase kommt es zu keinen nennenswerten Chancen mehr und somit endet die Partie mit einem völlig verdienten 5:1-Sieg für Bad Wimsbach, die somit auch das vierte Spiel der Rückrunde für sich entscheiden konnten. Die Union Schlierbach muss weiterhin auf den ersten Punktgewinn im Frühjahr warten.

Stimme zum Spiel:

Thomas Plasser, Trainer vom SK Bad Wimsbach:

"Als Favorit wollten wir heute unbedingt das erste Tor erzielen und das ist uns auch sehr früh gelungen. Nach dem zweiten Tor war das Spiel eigentlich schon entschieden. Zur Pause haben wir verdient mit 4:0 geführt. Die zweite Halbzeit war etwas ruhiger. Die schnellen Tore habe uns dabei geholfen einen entspannten Nachmittag zu verbringen."

Transfers Oberösterreich

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter