Landesliga West 15/16: Vorschau Runde 14

Die 14.Runde der Landesliga West steht nach der Winterpause endlich vor der Tür und der ein oder andere Fan kann es schon kaum mehr erwarten. Bereits am Freitag eröffnen die Union Pettenbach und der SK Altheim die Runde, während alle anderen sechs Partien am Samstag über die Bühne gehen. Während die Welser mit einem knappen Vorsprung die Mission "Aufstieg" anvisieren, streben die weiteren Top-Teams Platz zwei und den womöglichen Aufstieg in die OÖ-Liga an. Doch auch im Tabellenkeller kommt es gleich zu einem Sechs-Punkte-Spiel zwischen dem UFC Eferding und dem TSV Utzenaich. Ligaportal.at nahm alle sieben Spiele unter die Lupe und liefert eine Vorschau zur aktuellen 14. Runde.

 

Fr, 18.03.2016, 19:30 Uhr

SPG Sparkasse Pettenbach/Grünau - SK WIEHAG Altheim

Live-Ticker

SPG Sparkasse Pettenbach/Grünau SK WIEHAG Altheim

Die Hausherren aus Pettenbach gehören in dieser Saison zu den Spitzenmannschaften der Liga und wussten gerade im eigenen Stadion zu überzeugen. Die Gäste aus Altheim spielten eine gute Hinrunde und platzierten sich im Mittelfeld der Tabelle. Während bei den Gästen kleine Kaderveränderungen vorgenommen wurden, blieb in Pettenbach alles beim Alten. Während der Gastgeber, bis auf den verletzten Pramberger aus dem vollen Schöpfen kann, muss Altheim-Trainer Baumgartner auf den gesperrten Huber, sowie auf die langzeitverletzten Mujic-Brüder verzichten. Im Herbst jubelte die Waldhör-Elf über einen knappen 2:1-Sieg und geht aufgrund ihrer Heimstärke und Platzierung, als Favorit in dieses Duell.

Sa, 19.03.2016, 15:30 Uhr

FC Braunau - SK Schachner Bad Wimsbach 1933

Live-Ticker

FC Braunau SK Schachner Bad Wimsbach 1933

Die Heimelf aus Braunau blickt auf einen eher durchwachsenen Herbst zurück und möchte sich nun unter Neo-Coach Pay neu beweisen und sich so schnell wie möglich im gesicherten Mittelfeld festigen. Neben dem ehemaligen Kapitän Jurcic, welcher seine Karriere beendete, verließ auch Christoph Hüttmair den FCB in Richtung Deutschland. Die Grün-Weißen aus Wimsbach sicherten sich mit 26 Punkten Platz vier und verschafften sich somit eine optimale Ausgangslage für die Rückrunde. Wie auch bei den Hausherren, gab es im Kader von Trainer Brummayer personelle Veränderungen(1 Zugang / 4 Abgänge). Im Herbst trennte man sich nach neunzig Minuten mit einem torlosen Remis.

Sa, 19.03.2016, 15:30 Uhr

SPG HOGO Wels - SV Kieninger-Bau Bad Goisern

Live-Ticker

SPG HOGO Wels SV Kieninger-Bau Bad Goisern

Der Herbstmeister und Titelaspirant aus Wels startet in der Rückrunde gegen die Mannschaft aus Bad Goisern. Während es für die Grochar-Elf wie am Schnürrchen lief, hatte die Scherpink-Elf mit dem großen Kaderumbruch zu kämpfen und überwinterte auf dem vorletzten Tabellenplatz. Während bei den Herthanern zwei Spieler bei anderen Vereinen ihr Glück versuchen und keine Neuerwerbung verpflichtet wurde, stehen den Goiserern neben vier Abgängen auch drei Neuzugänge zur Verfügung. Während die Gäste um den Klassenerhalt kämpfen, schielen die Welser in Richtung OÖ-Liga und versuchen mit einem perfekten Start, gleich einen Schritt in die richtige Richtung zu setzen. Im Herbst jubelte die Grochar-Elf über einen ungefährdeten 4:1-Auswärtssieg.

Sa, 19.03.2016, 15:30 Uhr

SK Waizenauer Schärding/ATSV - SPG SV Lugstein Cabs Friedburg/Pöndorf

Live-Ticker

SK Waizenauer Schärding/ATSV SPG SV Lugstein Cabs Friedburg/Pöndorf

Der Tabellenzehnte aus Schärding startet unter der Leitung von Neo-Trainer Aigner in das Frühjahr. Die Barockstädter, welche neben einem Abgang, gleich fünf Neuerwerbung begrüßen dürfen, streben eine Rangverbesserung an und denken nicht an den Abstiegskampf. Bei den Gästen aus Friedburg verlieft die Winterübertrittszeit um einiges ruhiger und so gab es neben einem Abgang, auch nur einen Zugang. Die Ustamujic-Elf präsentierte sich im abgelaufenen Herbst bärenstark und positionierte sich auf dem guten dritten Platz und liebäugelt mit dem Aufstieg in die OÖ-Liga. Die Gastmannschaft war in der Rückrunde neben den Welsern die Torfabrik der Liga und wusste auswärts zu überzeugen. Das Hinspiel endete mit einem klaren 5:2-Erfolg des SVF.

Sa, 19.03.2016, 15:30 Uhr

SPG FC Illumina Andorf / Sigharting - SC Schwanenstadt 08

Live-Ticker

SPG FC Illumina Andorf / Sigharting SC Schwanenstadt 08

Mit der abgelaufenen Herbstrunde war man in Andorf sehr zufrieden und überwinterte auf Tabellenplatz acht. Während Spielertrainer Petrov einen Abgang hinnehmen musste, konnte man mit Philipp Holzapfel einen torgefährlichen Offensivakteur verpflichten. Unter Trainer Petrov geht der Blick in Richtung Tabelle nach oben und so möchte man in dieser Saison mit dem Abstieg nichts zu tun haben. Gleiches gilt für die Gastmannschaft aus Schwanenstadt, welche nach einem guten Start in der Hinrunde am Ende auf dem elften Tabellenplatz überwinterten und mitten im Abstiegskampf stecken. Auch bei den Schwänen gab es kleine Veränderungen im personellen Bereich und so stehen zwei Neuzugänge auch zwei Abgänge gegenüber. Coach Nussbaumer wird mit seiner Elf alles daran setzen um am Ende die Klasse halten zu können und würde sich über einen erneuten Traumstart wie im Herbst (4:1-Sieg über Andorf) mit Sicherheit freuen.

Sa, 19.03.2016, 15:30 Uhr

ATSV Bamminger Sattledt - Union Leithner Bau Esternberg

Live-Ticker

ATSV Bamminger Sattledt Union Leithner Bau Esternberg

Sowohl die Hausherren aus Sattledt, als auch die Gäste aus Esternberg haben sich für das kommende Frühjahr eine Verbesserung des Ranges vorgenommen. Während in Sattledt drei Spieler bei anderen Vereinen ihr Glück versuchen und kein Neuzugang verpflichtet werden konnte, blieb in Esternberg alles beim Alten. Coach Aschenberger setzt auch im Frühjahr auf das neue Pressing-System und hofft in den Defensivreihen noch mehr Stabilität hineinzubekommen. In Sattledt vertraut man weiter auf das Können der jungen Kicker und hofft gleich zu Beginn der Rückrunde auf einen Punktzuwachs(Hinrunde 2:1 Esternberg).

Sa, 19.03.2016, 18:00 Uhr

UFC Eferding - SPG Raiffeisen Utzenaich/Antiesenhofen

Live-Ticker

UFC Eferding SPG Raiffeisen Utzenaich/Antiesenhofen

Der Tabellenzwölfte aus Eferding trifft gleich zu Beginn der Frühjahrsrunde auf den Tabellenletzte aus Utzenaich. Für beide Mannschaften ein immens wichtiges Spiel wo man sich am Ende wohl nur über einen vollen Erfolg richtig freuen kann. Bei beiden Mannschaften blieb in der Winterübertrittszeit kein Stein auf den anderen und so musste man große personelle Änderungen vornehmen. Während in Eferding sowohl fünf Abgänge, als auch fünf Neuzugänge zu buchen stehen, mussten die Gäste aus Utzenaich gleich sieben Abgänge hinnehmen, konnten jedoch auch fünf Neuerwerbungen begrüßen. In dieser Runde wird wohl die Mannschaft als Sieger vom Platz gehen, welche nach dem großen Umbruch im Winter, bereits besser harmonisiert. Im Herbst trennte man sich nach neunzig Minuten mit 0:0.

 

Transfers Oberösterreich

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter