Union Mondsee gibt Gas auf dem Transfermarkt: 3 Neuzugänge bereits fixiert

Bei der Union Raiffeisen Mondsee aus der LT1 OÖ-Liga tut sich was! Nach dem Trainerwechsel (Thomas Plasser folgte auf Christoph Mamoser) sind nun auch erste personelle Veränderungen betreffend Spielermaterial zu vermelden. Der Tabellenzehnte verstärkte sich bereits mit drei neuen Akteuren. Sie waren auch schon am Platz, als Neo-Coach Plasser Ende November sein erstes Training leitete.

 

Transfers Mondsee Oppermann

v.l.n.r.: Lukas und Noel Huber, Thomas Plasser, Maximilian Pössl

 

Brüderpaar kommt aus der 2. Landesliga Salzburgs

Mit Lukas und Noel Huber streifen fortan zwei Brüder das Mondsee-Trikot über. „Wir haben beide länger beobachtet und nun war der richtige Zeitpunkt, sie zu holen. Das sind zwei sehr gute Fußballer. Beide haben das Potential für die OÖ-Liga“, betont Mondsees sportlicher Leiter Johann Loibichler. Der ältere Lukas ist in der Defensive beheimatet, während Noel mit seinen 17 Jahren als enorm vielversprechendes Offensivtalent gilt, das vorrangig auf den Außenbahnen zum Einsatz kommt, aber auch in der Zentrale seine Stärken einbringen kann. Jene wurden einst während seiner Ausbildung in der Red Bull Akademie grundgelegt. Die Huber-Brüder wechseln vom USC Faistenau nach Mondsee.

 

Von der Regionalliga in die OÖ-Liga

Für noch mehr Stabilität in der Defensive der Union Mondsee soll Maximilian Pössl sorgen, der aus der Regionalliga Salzburg vom SV Wals-Grünau kommt. Trotz seiner erst 21 Jahre verfügt der Innenverteidiger über reichlich Erfahrung. Viereinhalb Jahre war er in genannter Liga zuletzt aktiv. Pössl, der alternativ auch im zentralen defensiven Mittelfeld eingesetzt werden kann, entstammt dem Nachwuchs von Austria Salzburg. „Er ist eine richtige Verstärkung für die Defensive. Wir hatten in der Hinrunde in der Innenverteidigung den einen oder anderen Ausfall. Deshalb ist dieser Transfer für uns sehr wichtig“, weiß Loibichler, der aktuell die Augen offen hält nach einem weiteren Akteur, der ebenfalls die Position des Innenverteidigers und Sechsers bekleiden kann.

Mondsee Training Oppermann

Die Union Mondsee schwitzt auch im Dezember. 

 

Erste Einheit unter Neo-Trainer Plasser

Ende November lernte Plasser, der vom SK Bad Wimsbach aus der Landesliga West gekommen war und nun der neue starke Mann an der Seitenlinie der Union Mondsee ist, die Truppe im Rahmen seiner ersten Trainingseinheit kennen. Mit an Bord waren dabei auch die genannten drei Neuverpflichtungen. „Bis Weihnachten trainieren wir einmal in der Woche locker. Dazu kommt ein Heimprogramm für die Spieler, das das Trainerteam ausgearbeitet hat. Der offizielle Start der Vorbereitung ist am 8. Jänner“, informiert Loibichler.

 

Fotocredit: Mirja Oppermann 

Transfers Oberösterreich
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter