„Wenn du den Spielern jede Woche Laufprogramme gibst, nutzt sich das brutal ab!“ – Bad Ischls Trainer Franz Scherpink im Interview

Eine derartig lange fußball- wie wettkampffreie Phase bringt spezielle Anforderungen an einen Übungsleiter mit sich, insbesondere was Trainingssteuerung und Kommunikation mit den Spielern betrifft. Ligaportal.at sprach insbesondere darüber mit Franz Scherpink, Trainer des SV Zebau Bad Ischl. Außerdem verrät der Coach, wie sich der Tabellensiebte der Oberösterreich-Liga in der kommenden Sommertransferperiode verstärken will.

 

Ligaportal: Glauben Sie, dass im Frühjahr noch einmal der Ball rollen wird?

Scherpink: „Bei den Spielern ist die Sehnsucht nach Fußball natürlich sehr groß. Das spürt man in diversen Gesprächen. Jeder sehnt den Zeitpunkt herbei, wann es wieder losgeht. Zudem verfolgen wir die politischen Entscheidungen und achten auf die Konkurrenz: Was machen die anderen? Was ist möglich? Ich persönlich habe immer noch die Hoffnung, dass die Nachtragsspiele des Herbstes noch absolviert werden und somit die Meisterschaft gewertet wird. Es wäre mein Wunsch, wenn es noch einen Spielbetrieb über knapp zwei Monate geben würde. Man hofft natürlich, dass die Zahlen zurückgehen. Hilfreich könnten dabei die steigenden Temperaturen sein. Parallel schreitet die Impfung voran.“

Ligaportal: Welches Programm haben die Spieler aktuell zu absolvieren?

Scherpink: „Ende November haben wir uns gedanklich auf das Frühjahr vorbereitet. Für uns hieß das speziell: Wo haben wir noch Potential? Was müssen wir machen? Dementsprechend haben wir die Trainingsprogramme gestaltet. Wenn du aber deinen Spielern jede Woche Laufprogramme gibst, nutzt sich das irgendwann einmal brutal ab. Wir haben daher auch den Fokus auf alternative Sportarten und Variabilität gelegt. Die Spieler sollen sich sportlich betätigen, ohne im Detail Vorgaben von mir zu erhalten. Ich denke da etwa an Skitourengehen oder Eishockey.“

Ischl WK Haslinger Dramac

Ligaportal: Inwiefern kann Kommunikation in so einer Phase wichtig sein?

Scherpink: „Ich habe nicht durchgehend mit jedem Kontakt. Wir tauschen uns vermehrt in der WhatsApp-Gruppe aus. Ich versuche, Motivierendes miteinzubringen. Außerdem richte ich in dieser Hinsicht den Blick auch schon in die Zukunft, etwa was personelle Planungen betrifft.“

Ligaportal: Gibt es denn konkrete Positionen, auf denen im Sommer Handlungsbedarf besteht?

Scherpink: „Das war auch im Winter schon ein Thema: Die Innenverteidigung ist eine wichtige Position, auf der wir uns verstärken wollen. Wir sind da schon auf der Suche und wollen einen Innenverteidiger mit Erfahrung und Führungsqualitäten, der auf dem Platz gut kommuniziert.“

 

Fotocredit: Klaus Haslinger

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter