Union St. Florian fixiert die ersten beiden Sommertransfers

INTERSPORT Stöcker aus Eferding präsentiert: Die Vereine der Oberösterreich-Liga legen in dieser fußballfreien Zeit insbesondere den Fokus auf die Personalplanung. Schon jetzt wird am Kader für die neue Saison gefeilt, stets vom Gedanken getrieben, die Qualität des Spielermaterials anzuheben. Jene Vorgehensweise ist auch bei der Union T.T.I. St. Florian zu beobachten. Man präsentierte jetzt die ersten beiden Sommerneuzugänge. Ein weiterer könnte unter Umständen noch folgen.

 

Kapitän aus der Landesliga kommt

Die Union St. Florian ist bekannt für Stabilität, die vor allem von einer kompakten Defensive ausgeht. Der Transfer von Martin Kammerhuber passt da genau ins Bild. Seinen nunmehrigen Ex-Verein ATSV Neuzeug traf der Wechsel des Defensivspezialisten hart. Kammerhuber war beim aktuellen Tabellenneunten der Landesliga Ost Kapitän, absoluter Führungsspieler und mit Aufgaben der sportlichen Leitung betraut. „Martin ist defensiv variabel einsetzbar“, freut sich St. Florians Übungsleiter Wolfgang Gruber auf seinen neuen Schützling, der im Sommer 2017 von der Union Dietach zum ATSV Neuzeug gewechselt war. Gleich um zwei Ligen nach oben geht es indes für Simon Weinzirl, den es von der Union Schiedlberg (Bezirksliga Ost) zur Union St. Florian zieht. Weinzirl gilt als antrittsstark und ist auf den offensiven Flügeln beheimatet. „Beide Neuzugänge wohnen in der Region. Das sind super Typen mit einem starken Charakter“, informiert Wolfgang Gruber.

Fussball Union St.Florian vs Union Edelweiss Linz 14.08.2020 16

Wichtiger Offensivakteur könnte ausfallen – Ersatz gesucht

Was die Kaderplanung für die neue Saison angeht, muss hinter Angreifer Christoph Prandstätter ein Fragezeichen gesetzt werden. Stand jetzt ist unklar, ob der Tabellenelfte der Oberösterreich-Liga künftig auf die Dienste des Ex-Donau-Kickers zählen kann – und das aus beruflichen Gründen. „Deshalb sind wir noch verstärkt auf der Suche nach einem offensiven Spieler. Wir stehen da auch schon kurz vor Abschluss“, betont Wolfgang Gruber. Ansonsten gibt es keinerlei Anzeichen, dass Akteure dem Verein den Rücken kehren wollen. „Wir sind daher so gut wie fertig mit der Kaderplanung für die neue Saison“, fügt der Trainer an.

 

Fotocredit: Harald Dostal 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter