Neuzugänge mit Regionalligaerfahrung – SV Bad Schallerbach feilt am Kader für die neue Saison

In den vergangenen Transferperioden hatte der SV sedda Bad Schallerbach regelmäßig mit spektakulären Verpflichtungen auf sich aufmerksam gemacht. Während sich andere Vereine der Oberösterreich-Liga in der gegenwärtigen Übertrittszeit bereits offensiv auf dem Spielermarkt präsentierten, hielten sich die Trattnachtaler zuletzt auffällig lange zurück. Nun vermeldete man die aktuellen Transfers – und diese haben es durchaus in sich. Ligaportal.at nimmt die neuen Akteure etwas genauer unter die Lupe.

 

Wechsel auf der Torhüterposition

Auf den Abgang von Keeper Benjamin Kramer, den es nach Mehrnbach zog, wo er auch als Torwarttrainer aktiv sein wird, reagierte der SV Bad Schallerbach mit der Verpflichtung von Marcel Hartl (vom Ligakonkurrenten SV Grieskirchen). Der 24-Jährige ist kein Unbekannter: Zwischen 2015 und 2017 stand er bereits zwischen den Pfosten der sedda-Elf. „Marcel soll Benjamin Kramer ersetzen. Er ist auch mit dem Fuß sehr stark“, betont Trainer Erich Renner, der ein enges Rennen zwischen Thomas Genshofer und der Neuverpflichtung um die Nummer eins erwartet.

DSC 9800

Marcel Hartl packt zu.

 

Neue Offensivkraft kommt aus der Regionalliga

Von WSC Hertha Wels holte der SV Bad Schallerbach den erst 19-jährigen Kosovaren Gentian Latifi, welcher eine Top-Ausbildung in der Linzer Fußballakademie genossen hatte. Dem Offensivmann gelangen im vergangen Herbst drei Regionalligatore für die Welser. Einsatzminuten benötigte der zumeist als Joker agierende Youngster dafür nicht viele. „Gentian ist ein technisch versierter und schneller Spieler“, lobt Erich Renner.

 

Prominente Neuzugänge für die Defensive

Was die Transferbemühungen für den Abwehrverbund betrifft, wurde das Augenmerkt zweifelsohne auf Routine und Robustheit gelegt. Vom SV Traun aus der Landesliga Ost holte man Florian Mayr. Der 26-jährige Neuzugang und Coach Renner haben eine gemeinsame Vergangenheit beim FC Wels. „Er ist ein sehr ehrgeiziger und williger Spieler und soll Mustafa Botic ersetzen“, informiert der Übungsleiter. Letztgenannter Akteur schloss sich der ASKÖ Oedt 1b an. Zudem wird fortan Dominik Stadlbauer die Defensive Bad Schallerbachs verstärken. Die Vita des 31-Jährigen, der zuletzt für den USV Plainfeld in der Salzburger Landesliga aktiv war, ist beeindruckend: Mit dem LASK wurde er als Kapitän Meister in der Regionalliga. Danach kreuzten sich die Wege von Stadlbauer und Renner beim ATSV Stadl-Paura in genannter Spielklasse, wo der Abwehrmann ebenfalls Kapitän war. „Dominik ist ein sehr verlässlicher Verteidiger mit viel Routine“, weiß der Trainer.

Neben Botic und Kramer kehrten in diesem Sommer auch schon Alexander Niedersüss (zum SV Krenglbach), Sebastian Scholl (zum UFC Eferding) und Ensar Ajredini (zur Union Taufkirchen/Trattnach) dem Verein den Rücken.

 

Fotocredit: Uwe Winter


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter