40 Heimspiele ungeschlagen! SPG Weißkirchen baut gegen SV Micheldorf unfassbare Serie mit 3:0-Sieg aus

Mit einer echten Herausforderung bekam es am Freitagabend die SPG Weißkirchen/Allhaming auf heimischem Rasen zu tun. Die Zebras empfingen mit dem SV Grün-Weiß Micheldorf eine Truppe, die sich seit einigen Wochen zweifelsohne im Aufwind in der LT1 OÖ-Liga befindet und diesen Trend sinngemäß auch gegen die Olzinger-Elf prolongieren wollte. Dabei hatten die Heimischen eine starke Serie zu verteidigen, konnte man doch seit saisonübergreifend 39 Spielen vor eigenem Publikum nicht bezwungen werden. Letztlich hielt man diese Heimmacht weiterhin am Leben, schoss die Gäste mit 3:0 deutlich ab und fand damit Anschluss an die oberste Tabellenregion. 

 

wk micheldorf3 haslinger

Zebras mit Führung aus dem Nichts 

Vor gut 200 Zuschauern ereignete sich vor allem in Durchgang eins zunächst wenig, bis gar nichts, was in einem solchen Bericht von großem Interesse wäre. Das erste zweifelsohne erwähnenswerte Highlight lieferten schließlich die Zebras nach einer guten halben Stunde – und dieses hatte es gleich in sich: Florian Templ bewies aus rund zwölf Metern seine enormen Abschlussqualitäten und versenkte das runde Leder humorlos in den Maschen. Eine Führung, die man nicht wirklich kommen sehen konnte. Aber auch die Gäste aus Micheldorf blieben bis dahin vor allem offensiv vieles schuldig und schafften es nicht, die ohne Zweifel stark bestückte Abteilung Attacke nachhaltig in Szene zu setzen. Mit einer knappen Führung der Heimischen ging es folglich in die Kabinen. 

wk micheldorf1 haslinger

Gäste schwächen sich mit Gelb-Rot selbst 

Durchgang zwei begann dann aus Sicht der Gäste denkbar suboptimal: Nachdem Mario Biljesko nach seiner zweiten gelben Karte an diesem Abend vorzeitig vom Feld musste, verwandelte Filip Kajic nur wenige Augenblicke später vom Kreidepunkt staubtrocken zum 2:0 – und dennoch gaben sich die Grün-Weißen auch in weiterer Folge nicht auf und verbuchten nun die sicherlich beste Phase dieser Begegnung. Gleich mehrfach hatte man die große Möglichkeit am Fuß, um sich per Anschlusstreffer wieder zurückzumelden, ließ dahingehend aber schlichtweg die letzte Präzision im Abschluss vermissen. Umso besser, weil einfach präziser machte es dann Stefan Spielbichler nach idealem Zuspiel des eingewechselten Marko Tawdrous: Der Goalgetter schoss überlegt zum 3:0 ein und sicherte somit den Heimischen einen in Hinblick auf die Tabelle enorm wichtigen Sieg. Damit sind die Zebras mittlerweile seit dem 4. September 2020 auf eigenem Rasen unbesiegt – eigentlich unfassbar. 

wk micheldorf2 haslinger

Stimme zum Spiel

Fritz Pflug (Sektionsleiter SPG Weißkirchen/Allhaming): 

„Wir wollten unsere Heimserie unbedingt weiter ausbauen. Das ist uns gelungen. Am Ende ist der Sieg vielleicht um das eine Tor zu hoch ausgefallen, geht so aber schon in Ordnung. Damit ist uns die Wiedergutmachung für die Pleite am vergangenen Wochenende geglückt.“

Die Besten: Marko Tawdrous (ZOM), Emirhan Gücenoglu (ZDM) 

 

Fotocredit: Klaus Haslinger

Transfers Oberösterreich
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter