Vereinsbetreuer werden

SV Micheldorf nach Pleite gegen Union Mondsee zurück am Boden der Realität

Dank einer zuletzt furiosen Phase hat sich die Union Raiffeisen Mondsee wohl vorzeitig von jeglichen Abstiegssorgen erledigt und kann nun befreit aufspielen. Ganz anders sieht die Situation beim heutigen Kontrahenten, dem SV Grün-Weiß Micheldorf aus: Zwar entschieden die Zauner-Schützlinge das Kellerduell mit Bad Ischl für sich, müssen aber aufgrund der bis dato überschaubaren Punkteausbeute nach wie vor um den Klassenerhalt in der Oberösterreich-Liga bangen – auch nach diesem Abend, als man sich letztlich hauchzart mit 0:1 geschlagen geben musste. 

 

Ereignisarme erste Halbzeit 

Dabei war es vor allem in der ersten halben Stunde eine weitestgehend ausgeglichene sowie chancenarme Begegnung. Beide Teams taten sich ungemein schwer, spielerisch in das jeweilige letzte Drittel des Gegners vorzudringen und dementsprechend für Gefahr zu sorgen – das Geschehen spielte sich dahingehend hauptsächlich im Mittelfeld ab. In diesem Bereich des Platzes wurde mit Fortdauer jedoch immer mehr ersichtlich, dass die Mondseer gegen ungemein kämpferische, sowie auch mit gehörig Selbstvertrauen ausgestattete Gäste, brutale Schwierigkeiten hatten und oftmals nur zweiter Sieger waren. Nichtsdestotrotz ließ man bis auf die eine oder andere Halbchance eigentlich kaum nennenswerte Möglichkeiten zu – es ging folgerichtig torlos in die Kabinen. 

Gastgeber erhöht Schlagzahl und sticht eiskalt zu 

Nachdem Seitenwechsel ein gänzlich konträres Bild zu Durchgang eins: Die Mondseer, dank einer taktischen Veränderung, fanden nun deutlich mehr Zugriff auf den Gegner und erhöhten sinngemäß mit Fortdauer der Partie kontinuierlich den Druck. Es gelang nun phasenweise den Kontrahenten regelrecht in dessen Hälfte einzuschnüren und schließlich einen Treffer, der nun wahrlich in der Mondseer Luft lag, mehr oder weniger zu erzwingen: Nach einem energiereichen Vorstoß von Maximilian Grössinger bediente dieser Lukas Leitner, der per Drehung kurzerhand abschloss und eiskalt zum 1:0 ins kurze Eck einnetzte (76.). Ein Treffer, der den Gästen aus Micheldorf sichtlich Nackenschmerzen bereitete, aber dennoch den Willen entfachte, zumindest noch einen Punkt aus der BWT Arena mitzunehmen. Wirklich zwingend wurde man dahingehend jedoch nicht mehr, ein Freistoß in der Nachspielzeit sollte in der Schlussphase die beste Chance der Grün-Weißen bleiben – schlussendlich zu wenig. 

Stimme zum Spiel

Johann Loibichler (Sportlicher Leiter Union Mondsee): 

„Wir sind unglaublich froh über die drei Punkte heute. Ich denke, mit dem heutigen Sieg haben wir den Klassenerhalt endgültig fixiert und können uns weiter nach oben orientieren. Wir haben momentan einen tollen Lauf, so kann es gerne weitergehen. Der Sieg heute war aufgrund der zweiten Halbzeit auch sicherlich verdient.“ 

Die Besten: Maximilian Grössinger (RM), Oliver Holzinger (IV) 


Transfers Oberösterreich
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter