Vereinsbetreuer werden

OÖ-Liga 19/20: Vorschau Runde 6

INTERSPORT Stöcker aus Eferding präsentiert: Die sechste Runde der Oberösterreich-Liga steht an. Sie geht am kommenden Wochenende über die Bühne. Drei Matches steigen dabei am Freitagabend. Die restlichen fünf folgen dann am Samstag. Ligaportal.at gibt vorab einen kompakten Überblick über sämtliche Kräftemessen.

 

Fr, 06.09.2019, 18:30 Uhr

SPG SV Zaunergroup Wallern/St. Marienkirchen - ASK Case IH Steyr St. Valentin

Live-Ticker

SPG SV Zaunergroup Wallern/St. Marienkirchen ASK Case IH Steyr St. Valentin

Die Hoffnungen der Fans beider Lager auf ein niveauvolles Duell scheinen berechtigt, wenn der Tabellendritte SPG SV Wallern/St. Marienkirchen den Zweiten aus St. Valentin auf eigenem Kunstrasen empfängt. Die Neuhofer-Elf setzte nach zwei schwierigen Spielen zuletzt wieder ein Ausrufezeichen mit dem Derbysieg gegen den Aufsteiger aus Bad Schallerbach (1:0). Man glänzt insbesondere mit defensiver Kompaktheit. Gemeinsam mit dem Spitzenreiter SPG Weißkirchen/Allhaming stellt man die beste Abwehr der Liga, kassierte erst vier Gegentore. Der ASK St. Valentin punktet indes mit offensiver Durchschlagskraft (12 Treffer). Nur genannter Tabellenführer zeigte sich bislang noch effektiver (13). Kapitän Daniel Guselbauer befindet sich in Topform. Seit dem vergangenen Wochenende ist er der alleinige Führende der Torschützenliste (6 Treffer).

Fr, 06.09.2019, 18:45 Uhr

SPG Weißkirchen/Allhaming - SV Pöttinger Grieskirchen

Live-Ticker

SPG Weißkirchen/Allhaming SV Pöttinger Grieskirchen

Die SPG Weißkirchen/Allhaming hält beim Punktemaximum von 15 Zählern und ist somit überlegener Tabellenführer. Kein Konkurrent traf bislang öfter, niemand kassierte weniger Gegentore. Das Sturmduo, bestehend aus Florian Templ und Mario Müller, ist gefürchtet. Gemeinsam überwand man bereits neun Mal einen gegnerischen Torhüter. Nun bekommt man es mit dem SV Grieskirchen zu tun, der nach einem tollen Saisonstart zuletzt ins Straucheln kam. In den jüngsten drei Partien setzte es gleich zwei Pleiten. Das wahre Leistungsvermögen der Truppe ist in diesen Tagen schwer einzuschätzen. Auch in den ersten Runden, in welchen man so etwas wie die Mannschaft der Stunde in der Oberösterreich-Liga war, hielt man beharrlich am Saisonziel fest: Es gilt, so schnell wie möglich den Klassenerhalt zu fixieren.

Fr, 06.09.2019, 18:45 Uhr

SPG Algenmax Pregarten - Union Edelweiss Linz

Live-Ticker

SPG Algenmax Pregarten Union Edelweiss Linz

Ein Duell zweier Mannschaften, die mit großen Ambitionen in die Meisterschaft gestartet waren, umgehend aber auf den Boden der Tatsachen knallten. Die SPG Pregarten und die Union Edelweiß blieben bislang vieles schuldig. Die Riepl-Truppe ist Tabellenvierzehnter und wartet seit nunmehr drei Spielen auf einen vollen Erfolg. Fünf Saisontore sind für eine Offensive, die mit Cem Aygün, Robert Lenz oder Zdenek Linhart top besetzt ist, zu wenig. Bei der jüngsten Niederlage gegen den ASK St. Valentin zeigte die Mannschaft zumindest eine Leistung, auf der man durchaus aufbauen kann. Die Union Edelweiß weist in Sachen Punkteausbeute (4) und Torverhältnis (5:8) die gleiche Statistik wie der kommende Gegner auf. Die Mechanismen greifen bei den Linzern noch nicht wie gewünscht. Zuletzt setzte man aber der ASKÖ Oedt im Derby zu, trotzte dem amtierenden Meister einen Punkt ab.

Sa, 07.09.2019, 14:00 Uhr

ASKÖ Oedt - SV Grün-Weiß Micheldorf

Live-Ticker

ASKÖ Oedt SV Grün-Weiß Micheldorf

Wenig erinnert bei der ASKÖ Oedt in diesen Wochen an die so erfolgreiche Vorsaison. Man wirkt bisweilen verkrampft, uninspiriert. In gewisser Weise fehlt die Selbstverständlichkeit. Seit drei Spielen wartet man auf einen Sieg. In den zwei Matches unter Neo-Trainer Stefan Rapp holte man immerhin zwei Remis. Schleunigst sollte wieder einmal ein Dreier her, um die Tabellenspitze zu einem derartig frühen Zeitpunkt der Saison nicht gänzlich aus den Augen zu verlieren. Auf die SPG Weißkirchen/Allhaming fehlen schon jetzt satte sieben Punkte. Der SV Grün-Weiß Micheldorf hält bei sechs Zählern. Beide Siege holte man auf eigener Anlage. Auswärts präsentierte sich die Kablar-Truppe bislang erschreckend schwach: drei Spiele, null Punkte, zehn Gegentore.

Sa, 07.09.2019, 16:00 Uhr

SV Zebau Bad Ischl - SPG St. Florian/Niederneukirchen

Live-Ticker

SV Zebau Bad Ischl SPG St. Florian/Niederneukirchen

Nach zwei Siegen am Stück setzte es für den SV Bad Ischl zuletzt einen kleinen Dämpfer, als man gegen den Spitzenreiter aus Weißkirchen knapp mit 0:1 den Kürzeren zog. Man zeigte dabei aber eine tolle Leistung und hätte den Favoriten mit etwas mehr Glück und/oder Zielstrebigkeit im vordersten Drittel durchaus biegen können. Nach der wahren Flut an Gegentoren zu Saisonbeginn hat man sich defensiv mittlerweile eindeutig stabilisiert. Bei der Union St. Florian war die Defensive nie das Problem – nicht in den ersten Runden der aktuellen Spielzeit und schon gar nicht in der Vorsaison. Dann kam aber das Kräftemessen mit der SU St. Martin am vergangenen Wochenende, als man wackelte, zwei Tore kassierte und schlussendlich mit 0:2 verlor. Der Gruber-Truppe mangelte es zudem ein weiteres Mal an offensiver Durchschlagskraft. Zwei Tore in fünf Partien sind viel zu wenig und der schwächste Wert der Liga.

Sa, 07.09.2019, 16:00 Uhr

SU Strasser Steine St. Martin/M. - DSG Union HABAU Perg

Live-Ticker

SU Strasser Steine St. Martin/M. DSG Union HABAU Perg

Die Leistungen der SU St. Martin in der ersten Saisonphase stimmten meist, belohnt hat man sich dafür jedoch nie so wirklich. Dies änderte man in Runde fünf, als man gegen die Union St. Florian endlich den ersten Saisonsieg einfuhr. Die Defensive ist zweifelsfrei das Prunkstück der Nimmervoll-Elf (erst fünf Gegentore). Nur der Erste aus Weißkirchen und der Dritte aus Wallern kassierten bislang weniger (4). Die DSG Union Perg musste mit der SU St. Martin am längsten von allen Teams auf den ersten vollen Erfolg warten. Man nutzte ebenfalls Matchtag fünf, um diese schwarze Serie zu beenden. Den Liganeuling aus Mondsee wies man mit 2:1 in die Schranken. Lukas Kragl traf dabei doppelt. Der Sommerneuzugang scheint immer besser in Form zu kommen.

Sa, 07.09.2019, 17:00 Uhr

Union Raiffeisen Mondsee - SPG SV Lugstein Cabs Friedburg/Pöndorf

Live-Ticker

Union Raiffeisen Mondsee SPG SV Lugstein Cabs Friedburg/Pöndorf

Das Duell der Aufsteiger. Die SPG Friedburg/Pöndorf scheint in der neuen sportlichen Umgebung viel besser zurechtzukommen als der direkte Konkurrent. Der Meister der Landesliga West punktet mit Effizienz im Angriffsdrittel. Franck Matondo und der Torschützenkönig der Vorsaison Rumen Kerekov scheinen im Sturm perfekt zu harmonieren. Nach zwei Niederlagen zum Auftakt fand man zuletzt so richtig in den Rhythmus, holte aus den folgenden drei Spielen satte neun Zähler. Geht es in dieser Tonart weiter, kann man vielleicht sogar den Kontakt zur Tabellenspitze herstellen. Die Union Mondsee hat mit der SPG Friedburg/Pöndorf zweifelsfrei noch eine Rechnung offen. Als Tabellenführer war man in die letzte Runde der Vorsaison in der Landesliga West gegangen, ehe man von genanntem Team noch abgefangen wurde. Auch in der Oberösterreich-Liga scheint der weitestgehend harmlose Angriff dem Tabellenschlusslicht zum Verhängnis zu werden (schwächste Offensive bislang) – ein Aspekt, welcher der Mannschaft wohl bereits den Titel 2018/19 kostete.

Sa, 07.09.2019, 18:00 Uhr

ASKÖ Donau Linz - SV sedda Bad Schallerbach

Live-Ticker

ASKÖ Donau Linz SV sedda Bad Schallerbach

ASKÖ Donau Linz enttäuscht in diesen Wochen. Aus den jüngsten drei Partien holte man nur einen Zähler und kassierte satte acht Gegentore. Einzig Kapitän Nenad Vidackovic schien in Topform zu sein (4 Saisontore). Er sah aber bei der jüngsten 1:4-Pleite gegen den Aufsteiger aus Friedburg aufgrund einer Tätlichkeit glatt Rot und wird nun fehlen. Hoffnung schenkt in diesen Tagen die Statistik: In den bisherigen zwei Heimspielen gelangen gute vier Punkte und beeindruckende acht Tore. Der SV Bad Schallerbach kam nach einem mitreißenden Saisonstart zuletzt etwas aus dem Rhythmus – zumindest was die Punkteausbeute betrifft. Die jüngste Derbyniederlage gegen die SPG SV Wallern/St. Marienkirchen (0:1) schmerzt besonders. Es war auch das erste Mal, dass der Aufsteiger ohne eigenes Tor blieb. Ansonsten zeigte sich die bestens bestückte Offensive rund um Kapitän Miliam Guerrib immer sehr gut aufgelegt.


Transfers Oberösterreich
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter