Spielberichte

Heimerfolg: St. Anna kann Heiligenkreuz in die Knie zwingen! [Video]

In der 20. Runde der Landesliga kommt es zum Aufeinandertreffen zwischen USV RB Weindorf St. Anna am Aigen und Heiligenkreuz/W.. Es trifft der Tabellenführer auf den Vierten der Tabelle, getrennt sind die beiden Teams durch fünf Punkte. Die Hausherren könnten mit einem Sieg den Vorsprung auf die Gäste ausbauen, dazu würde man Gnas und Fürstenfeld in Schach halten, die am Freitag jeweils drei Punkte holen konnten und daher St. Anna gehärig auf die Pelle rücken. Das möchten natürlich auch die Gäste aus Heiligenkreuz tun, die in der Rückrunde sieben Punkte in vier Spielen holen konnten, zuletzt setzte man sich gegen St. Michael deutlich mit 6:1 durch. Man darf von einer spannenden Partie zweier spielstarker Teams ausgehen, im Herbst setzte sich St. Anna dank eines Last Minute Treffers knapp mit 2:1 durch.

Torlose erste Halbzeit

Die erste Torannäherung gibt es in der 5. Spielminute von St. Anna, ein Freistoß von Kobald fällt aber zu schwach aus. In der 12. Minut klopfen dann auch die Gäste das erste Mal an, ebenfalls in Form eines Freistoß, aber auch der Versuch von Heiligenkreuz bringt nicht den gewünschten Erfolg. Das Spiel plätschert in weiterer Folge vor sich, es gibt kaum Torraumszenen, die beiden Mansnchaften neutralisieren sich gut und stehen defensiv kompakt, daher gibt es für die Offensivreihen auch kaum ein Durchkommen. Die erste gute Chance hat Heiligenkreuz in der 42. Spielminute, ein Distanzschuss aus rund 25 Metern geht nur knapp am Kasten der Hausherren vorbei. Schiedsrichter Kollegger schickt die beiden Mannschaften beim Stand von 0:0 in die Kabinen. 

Tor USV St. Anna/A. 86

Mehr Videos von USV RB Weindorf St. Anna am Aigen

St. Anna trifft doppelt

St. Anna kommt ambitioniert aus der Kabine und hat nach 57 Minuten die Chance zur Führung, Kobald bedient Bratic, der mit seinem Schuss an Keeper Fraiss scheitert. Eine Minute später steht wieder Fraiss im Mittelpunkt, er kann einen Versuch von Kobald mit einem starken Reflex zum Eckball klären. Die darauffolgende Ecke bringt dann den ersten Treffer im Spiel, Markus Klöckl steht am langen Eck richtig und nickt zum 1:0 für St. Anna ein. Die Gäste investieren danach mehr, es gibt auch einen Doppeltausch, nach 69 Minuten kommt man gefährlich vor den Kasten der Gastgeber, Tormann Waltl kann im letzten Moment klären. Für St. Anna ergeben sich nun Räume für Konter, in den Minute 74 spielt man einen dieser Angriffe nicht sauber zu Ende. Drei Minuten später rückt erneut Fraiss in den Blickpunkt, er kann einen Distanzschuss aus rund 30 Metern entschärfen. In der 90. Minute kann Christoph Kobald für die Entscheidung sorgen, er trifft zum 2:0 für St. Anna, gleichzeitg der Endstand.

Statement Hannes Matheuschitz (Co - Trainer St. Anna): "Die Jungs haben wieder in die Spur gefunden, wir haben heute gegen einen starken Gegner gewonnen."

Christopher Knöbl 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus