Spielberichte

Aufsteigerduell: St. Michael mit dem wichtigen Heimdreier gegen Frauental!

ESV St. Michael
SV Frauental

In der Landesliga empfing am Dienstag der Tabellenelfte der ESV Hitthaller St. Michael in der 25. Runde den Tabellenzehnten den SV Domaines Kilger Frauental. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte St. Michael mit 3:1 das bessere Ende für sich. Und auch diesmal hatte die Susic-Truppe die Nase vorne. Was gleichbedeutend damit ist, dass St. Michael nach 7 sieglosen Spielen, wieder voll anschreiben konnte. Demnach gelingt es auch, sich einen entsprechenden Vorsprung zur Abstiegszone zu verschaffen. Frauental weist aktuell einen Punkt weniger auf. Der Unparteiische dieser Partie war Rene Feldbaumer, der an den Seiten von Roland Schweiger und Peter Schuhajek unterstützt wurde. 350 Zuseher waren mit von der Partie.

Man begegnet einander auf Augenhöhe

Vom Start weg kommt es zu einem sehr intensiv geführten Aufsteigerduell. Da wie dort ist man sehr darum bemüht, schnellstmöglich zu einem Erfolgserlebnis zu kommen. In der 19. Minute gelingt den Klampfer-Schützlingen das 0:1. Gregor Furek bringt die Gäste mit seinem 13. Saisontor in Führung. Was die Aufgabe für die Hausherren nicht wirklich einfacher gestaltet. Aber im Spiel nach vorne zeigt sich St. Michael im Gegensatz zu den letzten Partien, doch um einiges verbessert. Augenblicke vor dem Pausenpfiff kann man sich für die getätigten Bemühungen belohnen. Tobias Bracher ist es, der für den 1:1-Gleichstand verantwortlich zeichnet. Dieses Tor sollte den Heimischen in weiterer Folge den nötigen Rückhalt verleihen. Danach beendet der Unparteiische die erste Halbzeit und gönnt den Spielern 15 Minuten Pause.

Tschabu Bildgroße andern

Stefan Tschabuschnig brachte St. Michael in der 69. Minute mit dem Treffer zum 2:1 auf die Siegerstraße.

 

St. Michael versteht es nachzusetzen

Im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es zu 5 Verwarnungen, ist es der Gastgeber, der mehr und mehr das Kommando übernimmt. Frauental wird zusehends mehr und mehr zurückgedrängt. In der 69. Minute ist es "Torgarant" Stefan Tschabuschnig, der einem mehr Verlässlichkeit an den Tag legt. Er bringt seine Farben erstmalig in diesem Spiel in Front - neuer Spielstand: 2:1. Die Heimischen bleiben danach am Drücker. So legt man alles verfügbare in die Waagschale, um diesen Dreier nicht mehr aus der Hand zu müssen. In der 79. Minute schnürt Tobias Bracher einen "Doppelpack" - zugleich das 3:1. Diesen Vorsprung bringen die Obersteirer dann über die noch verbleibende Spielzeit. In der nächsten Runde gastiert St. Michael am Samstag, 18. Mai um 18:00 Uhr in Wildon. Frauental besitzt am selben Tag mit der Startzeit um 17:00 Uhr das Heimrecht gegen St. Anna/Aigen.

 

ESV ST. MICHAEL - SV FRAUENTAL 3:1 (1:1)

Torfolge: 0:1 (19. Furek), 1:1 (44. Bracher), 2:1 (69. Tschabuschnig), 3:1 (79. Bracher)

 

Stimme zum Spiel:

Josef Waldsam, Sektionsleiter St. Michael:

"Die Mannschaft hat sehr viel Moral an den Tag gelegt und den Rückstand noch in einen Sieg umgewandelt. Wir werden weiterhin alles daran setzen, um schnellstmöglich die Klasse sichern zu können."

 

Photo: Richard Purgstaller

by: Ligaportal

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten