Vereinsbetreuer werden

Mission Klassenerhalt: Gamlitz will unbedingt in der Liga verbleiben

In der Landesliga kämpft der FC Weinland Gamlitz um den Klassenerhalt. Nach dem Rücktritt von Langzeit-Coach Franz Almer wurde kurz vor Herbstsaisonende Jochen Zadravec als neuer Trainer präsentiert (Bericht) Nach einem Urteil des Steirischen Fußballverbandes wurden sicher geglaubte Punkte im Nachhinein aberkannt (Bericht). Jetzt ist Gamlitz voll in der Kiste und steckt mit nur 14 Zählern mitten im Abstiegskampf. Ligaportal.at fragte beim Tabellenfünfzehnten nach.

 Gamlitz Kreis

Alle ziehen an einem Strang: In Gamlitz ist man für die Mission Klassenerhalt gerüstet.

Der Obmann Arnold Wratschko stellt sich den acht Fragen:

WIe ist der Herbstdurchgang zu bewerten?

„Der Herbstdurchgang war durchwachsen und mit dem Verlust der drei Punkte am Grünen Tisch noch größer. Mit Voitsberg lacht ein vedienter Tabellenführer von der Spitze."

Wie ist die Stimmung im Verein?

„Die Stimmung im Verein ist gut, aber Corona nagt schon sehr an der Psyche!"

Gibt es Transfers zu vermelden?

„Derzeit haben wir noch keine Transfers zu vermelden. Weder Zu- noch Abgänge. Wir schauen uns aber derzeit noch am Markt um."

Auf welchen Positionen ist Handlungsbedarf gegeben?

„Wir brauchen einen Stürmer und einen linken Mitteldspieler.“

Gibt es verletzte Spieler?

„Nein, die Verletzten sind alle wieder fit"

Welche Ziele hat man sich für die Rückrunde gesetzt?

„Ziel für das Frühjahr ist der Klassenerhalt und - dass unser Einspruch gegen Ilz und DSV positiv abgeschlossen wird! Wir lassen uns das nämlich sicherlich nicht gefallen!“

WIe weit könnte Covid-19 der Punktejagd einen Strich durch die Rechnung machen?

„Ich glaube nicht, dass abgebrochen wird. Es könnte aber sein, dass auch wir ohne Zuschauer spielen. Das wäre zwar sehr unangenehm, aber wenigstens würde gespielt werden.“

Wer sind die Meisterkandidaten?

„Meisterkanditat ist der DSV Leoben. Das ist zwar nicht mein Wunschmeister aber aufgrund des finanziellen Backgrounds - Bitcoins sind scheinbar noch genug vorhanden - wird sich Leoben den Titel holen. Wie lange das gut gehen wird, kann ich leider nicht sagen. Ich fürchte, dass Voitsberg im Frühjahr den kürzen zieht. Das ist schade, denn die haben sich zwei Jahre schon sehr bemüht und hätten sich den Titel verdient."

 

by: René Dretnik

Photocredit: RIPU Sportfotos