Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Kapfenberg holt nach Zwei-Tore-Rückstand noch einen Punkt

Der USV Mettersdorf hatte zuletzt eine richtig gute Serie. In den vergangene vier Wochen konnte die Truppe von Thomas Hack gleich vier Erfolge am Stück feiern. Am Samstagnachmittag war dann gegen die Kapfenberger SV Amateure Sieg Nummer fünf fix eingeplant, aber es kam anders als erwartet. Die Mettersdorfer führten bereits mit 3:1, aber mussten sich am Ende dennoch mit einem 3:3-Unentschieden begnügen. In der Tabelle der steirischen Landesliga verpasst es Mettersdorf damit, auf Rang vier vorzustoßen. Kapfenberg hingegen bleibt unverändert auf dem 13. Platz.

"Wäre viel mehr möglich gewesen"

"Ich glaube, über 90 Minuten gesehen wäre für uns viel mehr möglich gewesen. Wir haben nach der Führung die Partie zu einfach aus der Hand gegeben und wenn man bereits mit 1:3 in Rückstand liegt, dann muss man mit einem Punkt am Ende zufrieden sein", sagt Kapfenberg-Trainer Ljubisa Susic.

Seine Mannschaft startet tatsächlich optimal in die Partie gegen Mettersdorf. Bereits nach acht Minuten nützen die Hausherren einen Fehler in der Mettersdorfer Defensive und am Ende ist es Levan Eloshvili, der auf 1:0 stellt. Mit der Zeit kommt dann aber Mettersdorf immer besser in die Partie und kurz vor der Halbzeitpause dann auch zum verdienten Ausgleich. Nach einem Angriff über die linke Seite, attackieren die Kapfenberger nicht gut und das nützt Daniel Rossmann eiskalt aus - 1:1 (40.).

Mettersdorf dreht die Partie

Nach dem Seitenwechsel drehen die Gäste die Partie dann endgültig. Zuerst stellt Leon Horvat auf 2:1 (63.) und nur zwei Minuten später verwertet Peter Kozissnik einen Stanglpass von der rechten Seite zum 3:1. Die Hausherren geben sich aber nicht auf und kommen noch einmal in die Partie zurück. In der 75. Minute wird Petrovic im Mettersdorfer Strafraum unsanft von den Beinen geholt und so gibt es Elfmeter. Edin Bahtic tritt an und verwandelt souverän zum 2:3.

Nur vier Minuten später dribbelt sich Eloshvili bis zum gegnerischen Fünfereck, findet dann Christopher Brugger und der sorgt für den viel umjubelten 3:3-Ausgleichstreffer. Danach geht es noch hin und her, aber ohne große Torchancen. So bleibt es am Ende beim 3:3.

 

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus
Transfers Steiermark
RES Touristik - www.fussballreisen.at

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

VIP-Banner Szene1.at

Szene1.at - Da ist die Party

Top Live-Ticker Reporter