Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Fürstenfeld bleibt in Leoben auf der Siegerstraße [Video]

Am Samstagnachmittag kam es in der steirischen Landesliga in der elften Runde zum Duell zwischen dem DSV Leoben und dem SC Fürstenfeld. Beide Teams hatten vor der Partie gleich viele Punkte. Dementsprechend Spannung war zu erwarten. Allerdings gab es einen klaren Sieg, und zwar für die Gäste aus der Thermenhauptstadt. 4:1 hieß es nach 90 Minuten. Domagoj Beslic sorgte für zwei Tore. Vier der fünf Treffer fielen übrigens bereits in der ersten Halbzeit. Damit kann Fürstenfeld die Siege über Lebring und Frohnleiten bestätigen. 

Tor 1:0 Leoben 1. Spielminute
Alle Szenen dieses Spiels auf tv.ligaportal.at ansehen

Leoben geht in Führung

Dabei beginnt das Spiel nach Wunsch der Gastgeber. Nach nur zwei Minuten steht es nämlich 1:0 für die Leobener: Haarsträubender Fehler der Fürstenfelder im Aufbauspiel, Mario Giermaier spritzt dazwischen und versenkt das Leder im Kasten von Goalie Florian Jeitler. Die Führung vor 150 Fans hält aber nicht lange, denn schon in der siebenten Minute steht es 1:1. Angriff über die rechte Seite und Andreas Glaser sagt Danke. Damit ist wieder alles offen und es geht Hin und Her. Beide Teams spielen mit offenem Visier, wobei auf Seiten der Gastgeber das Fehlen von Torjäger Oliver Wohlmuth zu merken ist. Er fällt mehrere Wochen aus. In der 35. Minute steht es 2:1 für die Gäste. Wunderschöner Angriff über die linke Seite und über mehrere Stationen, Flanke zur Mitte und Domagoj Beslic ist mit dem Korp zur Stelle. Nicht einmal 60 Sekunden darauf steht es 3:1. Die Abseitsfalle schnappt nicht zu und plötztlich stehen zwei Fürstenfelder alleine vor Goalie Markus Nömayer. Beslic braucht das Leder nur noch über die Linie schieben. Damit ist für klare Fronten gesorgt und mit dem 3.1 geht es dann auch in die Kabinen. 

Spiel entschieden

Im zweiten Durchgang der Blitzstart von Fürstenfeld: In der 47. Minute steht es nämlich 3.1 für Fürstenfeld. Schön durchgesteckt und Bastian Jedliczka macht das 4:1. Das ist bitter für die Leobener, die sich so viel für die zweite Halbzeit vorgenommen hatten. Anstatt eines schnellen Anschlusstores steht es jetzt 4:1 für Fürstenfeld. Das Spiel ist auch entschieden, auch wenn Leoben im weiteren Verlauf Chancen auf Treffer vorfindet. Die Möglichkeiten werden nicht genutzt. Außerdem steht Fürstenfeld gut und bringt die drei Punkte letztlich sicher über die Zeit. 

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus
Transfers Steiermark
RES Touristik - www.fussballreisen.at

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

VIP-Banner Szene1.at

Szene1.at - Da ist die Party

Top Live-Ticker Reporter