Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Mit dem Heimsieg gegen die "Jungfalken" bringen sich die Voitsberger wieder ins Geschäft!

Am 10. Spieltag der Saison 17/18 kam es in der steirischen Landesliga zum Aufeinandertreffen des ASK Sparkasse Stadtwerke Voitsberg mit den KSV Amateuren. Und dabei kam einmal mehr zutage, dass es für die tapfer kämpfenden Kapfenberger wahrlich keine einfache Aufgabe werden wird, die Liga zu halten. Wenngleich es wunschgemäß begann für die Gäste, die bereits in der 6. Minute in Führung gehen konnten. Aber in weiterer Folge ist dann nun einmal schwer gegen Elsneg, Hiden & Co zu bestehen. Hinzu kam, dass man sich mit einem frühen Ausschluss entsprechend schwächte. Voitsberg machte dann das, was die 450 Zuseher erwarteten, nämlich die Begegnung trocken nach Hause zu spielen. Oft sind es die "sogenannten Pflichtpunkte" die am schwierigsten zu verbuchen sind, was dann diesmal aber nicht so der Fall war.

 

Voitsberg kommt langsam aber sicher in Schwung

Nach neun gespielten Runden beträgt der Voitsberger Rückstand auf Leader Bad Radkersburg bereits stolze neun Punkte. Was dann wahrlich nicht den Ansprüchen der Weststeirer entspricht. Aber noch wird viel Fußball gespielt bzw. kommt mit den KSV Amateuren ein Gegner, der in fünf Auswärtspartien, erst einen Punkt holen konnte. Und entgegen den Erwartungen sind es dann die Kubesch-Schützlinge, die in Führung gehen können. Thomas Sabitzer ist es, der den ersten Gästeangriff entsprechend gewinnbringend zum 0:1 verwerten kann. Darauf reagieren die Voitsberger dann sehr "allergisch" - die Matchuhr zeigt Spielminute 16 an, schon steht es 1:1 - Jan Orend kann sich dabei in die Schützenliste eintragen. In weiterer Folge wogt das Spiel dann und her, den "Jungfalken" gelingt es soweit bestens, sich entsprechend teuer zu verkaufen. Aber einmal nicht aufgepasst, schon kassiert man den zweiten Gegentreffer. Jürgen Hiden bringt die Weststeirer erstmalig in dieser Partie in Front - 2:1 in Spielminute 31. Daniel Fischer aufseiten der Gäste sieht dann in der 36. Minute den gelb/roten Karton. Damit erweist er seinen Kollegen doch einen Bärendienst, denn in Überzahl drehen die Hausherren dann ordentlich am Temporad - Halbzeitstand 2:1.

ChristianZachVoitsberg Bildgröße ändern

Voitsberg-Trainer Christian Zach konnte mit seiner Truppe mit dem Heimsieg den Kontakt nach vorne in der Tabelle wieder herstellen.

 

Die "Jungfalken" stehen soweit auf verlorenen Posten

Mit einem Akteur am Grasgrün sind die Voitsberger nun im zweiten Durchgang das erwartet spielbestimmende Team. Wenngleich die Kapfenberger bemüht sind diesen numerischen Nachteil mit großer Einsatzbereitschaft zu kompensieren. Aber die Voitsberger, Jürgen Walch gelingt in der 46. Minute das 3:1, sorgen dann rasch für klare Fronten. Mit Fortdauer ist die Gegenwehr der Gäste dann auch gebrochen. Nun wollen es die Heimischen wissen und nach Möglichkeit noch nachdoppeln. Mit vereinten Kräften können die KSV'ler aber Schaden abwenden - zu einem Punktegewinn sollte es in der Fremde dann aber einmal mehr nicht reichen - Spielendstand 3:1. In der nächsten Runde gastieren die Voitsberger am Freitag, 6. Oktober um 18:45 Uhr, in Pöllau. Zur selben Zeit besitzen die KSV Amateure das Heimrecht gegen St. Anna/Aigen.

 

ASK VOITSBERG - KSV AMATEURE 3:1 (2:1)

Sparkassen-Arena, 450 Zuseher, SR: Enes Poric   

Torfolge: 0:1 (6. Sabitzer), 1:1 (16. Orend), 2:1 (31. Hiden), 3:1 (46. Walch)

Stimme zum Spiel:

Heimo Blümel, Sektionsleiter Voitsberg:

"Eigentlich hatten wir das Spiel soweit unter Kontrolle, natürlich ist uns der frühe Platzverweis dann auch entsprechend zugute gekommen. Unsere Vorgabe ist es nun im Herbstrestprogramm noch möglichst viel Boden in der Tabelle gutzumachen."

zum Landesliga LIVE TICKER

Bild: Richard Purgstaller

Robert Tafeit

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung