Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Sechster Sieg in Folge! Radkersburgs Offensive ist nicht zu stoppen

Der haushohe Titelfavorit in der Oberliga Süd-Ost wird seiner Rolle von Woche zu Woche mehr gerecht. Am Freitagabend feierten die Kicker des FC Bad Radkersburg bereits den sechsten Ligasieg in Folge. In den vergangenen vier Partien wurden sogar jeweils fünf Treffer erzielt. Auch beim 5:3 (3:2) gegen den TSV Kirchberg an der Raab. Die Hausherren wehrten sich zwar mit Händen und Füßen, aber am Ende war gegen die Radkersburger Offensive kein Kraut gewachsen.

"Offensiv ausgezeichnet"

In der Tabelle ist die Prosser-Elf damit zumindest bis Samstagabend wieder auf Platz eins. Kirchberg hingegen muss sich unverändert mit Rang zehn zufriedengeben. "Offensiv läuft es derzeit wirklich ausgezeichnet. Wir spielen einen super Kombinationsfußball und die Zuseher werden auch mit zahlreichen Toren belohnt. Defensiv war es heute natürlich nicht das Gelbe vom Ei, aber am Ende zählen die drei Punkte", sagt Radkersburg-Obmann Helmut Pock.

Dabei starten die Gäste eigentlich alles andere als optimal in die Partie. Bereits nach zwei Minuten bringt Kirchberg eine Flanke in die Gefahrenzone, der Ball bleibt am tiefen Boden liegen und dann trifft Michael Ferstl mit dem Außenrist zum 1:0. In der 14. Minute sind dann aber auch die Gäste erstmals erfolgreich. Mitja Flisar versenkt einen Freistoß aus 30 Metern genau ins linke Kreuzeck - 1:1.

Flisar schnürt den Triplepack

Nach gut einer halben Stunde drehen die Radkersburger die Partie dann endgültig. Zuerst erzielt Nino Kouter nach einer schönen Kombination das 2:1 (34.) und nur fünf Minuten später verwertet Denis Zilavec einen Stanglpass von Semler zum 3:1. Kirchberg kommt aber noch vor der Pause zurück in die Partie. Nach einem Stellungsfehler bei einer Ecke, erzielt Martin Färber das 2:3 (41.).

Nach dem Seitenwechsel kann Ferstl mit seinem zweiten Treffer die Partie sogar ausgleichen - 3:3 (57.). Die Freude bei den Hausherren hält aber nur wenige Augenblicke an, denn bereits in der 58. Minute verwertet Flisar eine Wolf-Flanke zum 4:3. Als dann Flisar in der 75. Minute auch noch einen zweiten Freistoß versenkt, ist die Partie endgültig entschieden - Endstand 5:3.

 

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus
Transfers Steiermark

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

VIP-Banner Szene1.at

Szene1.at - Da ist die Party

Top Live-Ticker Reporter