Spiel in der Schlussphase gedreht - Poysdorf kehrt gegen Eckartsau auf Siegerstraße zurück

SC Poysdorf
SCG Eckartsau

In der 5. Runde der 1. Klasse Nord duellierten sich der Tabellenelfte SC Poysdorf und der Tabellenzweite SCG Eckartsau. In der letzten Runde verlor Poysdorf mit 1:3 gegen Leader Neusiedl und wollte nun mit einem vollen Erfolg den Kontakt zum oberen Drittel halten. Eckartsau setzte sich zuletzt gegen Hauskirchen klar durch und wollte diese Leistung möglichst bestätigen. Im letzten direkten Duell in der Saison 2017/18 trennten sich beide Mannschaften mit einem torlosen Remis.


Gäste mit Stangentreffer

In den ersten 20 bis 25 Minuten hat das Heimteam vor 200 Fans die Partie unter Kontrolle, Poysdorf kommt mehrmals über die Seiten, kann daraus aber noch keine zwingenden Torchancen kreieren. Eckartsau wird als erstes Team richtig gefährlich, nach Balleroberung und Pass in die Tiefe treffen die Gäste nach einer halben Stunde mit Pech nur die Stange.

Eckartsau ist in der Folge besser im Spiel, ohne daraus Kapital zu schlagen. Die restliche erste Halbzeit verläuft ohne große Höhepunkte, beim Stand von 0:0 geht es in die Kabinen.

Eckartsau trifft per Elfmeter - Poysdorf dreht Match spät

Nach der Pause findet Poysdorf wieder besser aus den Startlöchern und erzeugt Druck, den Hausherren wir auch ein Strafstoß zugesprochen, der allerdings nicht zur Führung genutzt wird. Die Heimelf fällt danach etwas zurück, Eckartsau wird stärker und geht per Strafstoß in Front. In Minute 68 behält Mathias Pellinger die Nerven und stellt auf 0:1.

Die Gäste werden kurz darauf noch einmal gefährlich, beim 1gegen1 setzt sich aber der heimische Tormann durch. Poysdorf macht in der Schlussphase auf und dreht spät die Partie. Nach einem Corner wird der erste Abschluss vom Gästekeeper an die Latte gelenkt, im Nachschuss trifft Tomas Chlup in Minute 82 zum 1:1. Kurz vor dem Ende gelingt der Heimmannschaft der Siegesstreffer, nach Angriff über die Seite und einer Maßflanke trifft Roman Strobl in Minute 90 zum 2:1 Endstand in die Maschen. 

Stimme zum Spiel:

Thomas Eigner (Trainer Poysdorf): "Wir waren in den ersten 20 bis 25 Minuten feldüberlegen, der Gegner ist nach dem Stangenschuss stärker geworden. In der zweiten Hälfte haben wir Druck erzeugt, verschossen aber einen Elfmeter. Eckartsau traf vom Elfmeterpunkt und hatte eine Chance auf das 2:0, wir konnten das Match am Ende drehen. Da wir einige Spieler vorgeben mussten, war die Leistung sehr in Ordnung."

Die Besten bei Poysdorf: Johannes Schweinberger (IV), Markus Schweinberger (RM), Roman Strobl (ST).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten