Drittes Tor nach der Pause als Entscheidung - Rust setzt Erfolgslauf gegen Rußbach fort

FZSV Rußbach
SV Rust

Am Sonntag empfing FZSV Rußbach vor eigenem Publikum den Tabellenführer SV Rust. Das Ziel der Heimischen war klar: nach zwei Niederlagen in Serie wollte man mit einer kompakten Defensive dem Favoriten möglichst Punkte abknöpfen. Rust blieb als einziges Team in der Liga bisher ungeschlagen und hoffte, den positiven Lauf fortsetzen zu können. In der letzten Saison gewann Rust beide Partien gegen Rußbach klar und erhielt dabei keinen Gegentreffer.


 

Dejan Jarkovacki mit Doppelpack

80 Fans sehen in der ersten Halbzeit eine Heimmannschaft, die defensiv aufgestellt ist und versucht die Räume eng zu machen. Rust hat mehr Spielanteile, wird in der Anfangsphase aber nur durch Standards gefährlich.

Mitte des Abschnittes geht der Leader in Front, nach einem Corner in Minute 28 ist Dejan Jarkovacki zur Stelle und köpfelt zum 0:1 ein. Rußbach hält danach mit viel Einsatz und Kampfkraft dagegen, nach vorne können die Hausherren nur wenige Akzente setzen. Kurz vor der Pause legt dagegen das Gästeteam nach, nach schöner Aktion setzt sich David König im 16er durch und wird vom Tormann gelegt, den fälligen Elfmeter verwertet Dejan Jarkovacki in der 39. Minute zum 0:2.

Blitzstart von Rust

Rust erzeugt zu Beginn der zweiten Halbzeit Druck und sorgt rasch für die Entscheidung im Spiel. Die Gäste attackieren den Gegner, nach Ballgewinn spielt Anton Figl einen Stanglpass und David König netzt in der 49. Minute zum 0:3 ein.

In weiterer Folge hat der Tabellenführer das Match im Griff und lässt hinten nichts mehr zu, kurz vor dem Ende erhöht Rust noch einmal das Torkonto. In Minute 88 sorgt Philipp Beutl etwas glücklich für den 0:4 Endstand.

Stimme zum Spiel:

Wolfgang Kugler (Trainer Rust): "Rußbach war von Beginn weg sehr defensiv eingestellt, wir hatte mehr Spielanteile und kamen nach dem 1:0 besser ins Spiel. Der dritte Treffer kurz nach Wiederbeginn war die Entscheidung, der Gegner hatte über 90 Minuten keine wirkliche Torchance."

Der Beste bei Rust: Dejan Jarkovacki (6er/HS).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten