SV Pram: Mit neuen Legionären in die Rückrunde

Der SV Europlan Pram kam ausgezeichnet durch den Herbst, beendete die Hinrunde am dritten Platz und möchte auch in der zweiten Meisterschaftshälfte der 1. Klasse Mitte-West eine gute Rolle spielen. "Nach dem tollen Herbst haben wir uns auch für die Rückrunde viel vorgenommen, gehen jedoch ohne Aufstiegsambitionen in die entscheidende Phase der Meisterschaft. Denn uns erwartet fast in jeder Woche ein Derby und fühlen uns in dieser Liga pudelwohl", erklärt Sektionsleiter Stefan Wimmer, der in der Winterpause drei Neuerwerbungen begrüßen konnte.

 

Drei Neuerwerbungen und ein Abgang

Benjamin Nobis wechselte im Winter von Liga-Konkurrent Rottenbach nach Pram. Zudem schlüpfen mit Levente Vigh und David Pazmandi zwei Legionäre aus Ungarn ins SV-Trikot. Daniel Balanescu ist in diesem Jahr hingegen nicht mehr dabei, der Ungar kehrte aus privaten Gründen in seine Heimat zurück. "Der Abgang von Daniel war nicht zu erwarten und stand erst kurz vor dem Ende der Übertrittszeit fest. Wir haben darauf reagiert und zwei junge Ungarn geholt. Pazmandi kann als Zehner oder an vorderster Front agieren und hat im letzten Testspiel drei Tore erzielt. Auch Vigh, der auf der Außenbahn oder im Mittelfeld eingesetzt werden kann, hat bislang einen guten Eindruck hinterlassen", begründet der Sektionsleiter die Verpflichtung der beiden Legionäre und ist zudem überzeugt, eine gute Wahl getroffen zu haben.

 

Erfolgreiche Testspiele

Vor der Meisterschaftsgeneralprobe, am kommenden Samstag gegen St. Marienkrichen/Schärding, bestritten die Mannen von Trainer Bela Hegedüs vier Testspiele und sind 2020 noch ungeschlagen: 7:1 gegen Lohnsburg, 5:0 gegen Waldzell, 2:2 gegen Utzenaich und 2:2 gegen Pichl. "Die Vorberteitung verläuft bislang planmäßig. Coach Hegedüs strahlt viel Ruhe aus und die Spieler sind gut drauf", so Wimmer, der auch von einem erfolgreichen Trainingslager spricht. Die Pramer besuchten in Bad Schallerbach die Therme, übernachteten auch im Kurort und trainierten am Kunstrasen in Wallern.

 

"Relegation wäre eine feine Sache"

Obwohl die Hegedüs-Elf als Dritter überwintert, ist in Pram ein möglicher Aufstieg kein Thema. "Wie angesprochen, fühlen wir uns in der ausgeglichenen und überaus interessanten Liga sehr wohl, weshalb der Aufstieg kein Saisonziel ist. Aber wenn man am dritten Platz überwintert, möchte man weiterhin vorne mitmischen. Deshalb sind wir bestrebt, den erroberten Platz im Vorderfeld der Tabelle zu behaupten und würden uns freuen, sollten wir am Ende am Podest landen", meint der Sektionsleiter. "Natürlich wäre die Relegation eine feine Sache, aber dazu müssen wir zum einen auf dem zweiten Rang landen, und zum anderen im Frühjahr 26, 27 oder noch mehr Punkte sammeln. Das ist nicht einfach, zumal die Konkurrenten sehr stark sind. Zudem möchten wir auch unsere jungen Spieler forcieren und den Talenten entsprechende Einsatzzeiten ermöglichen".

 

Zugänge:
Benjamin Nobis (Union Rottenbach)
David Pazmandi (Ungarn)
Levente Vigh (Ungarn)

Abgang:
Daniel Balanescu (Ungarn)

Transferliste OÖ 1. Klasse Mitte-West

Bisherige Testspiele:
7:1 gegen Union Lohnsburg (1SW)
5:0 gegen SV Waldzell (2W)
2:2 gegen TSV Utzenaich (BLW)
2:2 gegen SV Pichl (BLS)

Testspiele-Übersicht OÖ 1. Klasse Mitte-West

 

Günter Schlenkrich


Digitaler Stress - Das Buch von Prof. Dr. René Riedl

Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter