Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

1:3! Union Buchkirchen kann hartnäckigen Heimfluch auch gegen starken Aufsteiger nicht bannen

In einem Nachholspiel zur sechsten Runde der 1. Klasse Mitte-West kam es in der Begegnung zwischen der Union Buchkirchen und der Union Gaspoltshofen zu einem interessanten Kräftemessen zwischen einem Absteiger und einem Aufsteiger. Nach dem Abschied aus der Bezirksliga konnte die Heimelf von Trainer Jürgen Ließ das Ruder bislang nicht herumreißen und ist auch einen Stock tiefer in akuter Abstiegsgefahr. Im letzten Match des Jahres hofften die Buchkirchener auf den Befreiungsschlag und wollten nach 14 Niederlagen in den letzten 19 Spielen auf eigener Anlage den hartnäckigen Heimfliuch bannen. Doch am Sonntagnachmittag ging auch der 20. Versuch schief, mussten sich Kapitän Raphael Wiesbauer und Co. mit 1:3 geschlagen geben und warten seit bereits 25. Oktober 2020 (!) vergeblich auf einen Heimsieg. Die Schoberleitner-Elf hingegen ist nach dem Aufstieg in der neuen Liga längst angekommen und überwintert nach sieben Punkten aus den letzten drei Partien als Vierter im Vorderfeld der Tabelle.

 

Ließ-Elf mit verdienter Führung - Altenhofer gleicht aus

Vor über 150 Besuchern fand der Nachzügler gut ins Spiel und bestimmte in der Anfangsphase das Geschehen. In Minute 18 belohnte sich die Ließ-Elf für einen gefälligen Auftritt, als Nikola Turic - nach Zuspiel von Dusko Klindo - einen Verteidiger austanzte und den Ball im langen Eck versenkte. Kurz danach hätte der Absteiger ein Tor nachlegen können, Turic und Kapitän Wiesbauer konnte gute Chancen aber nicht nutzen. Nach einer halben Stunde nahm die Gästeelf von Coach Daniel Schoberleitner das Heft in die Hand. In Minute 37 gelang dem formstarken Aufsteiger der Ausgleich - nach einem Einwurf und einem weiten Ball hinter die Buchkirchener Viererkette ließ sich der freistehende Emanuel Altenhofer nicht zwei Mal bitten und traf zum 1:1-Halbzeitstand.

Starke Gäste drehen Spiel

Nach dem Wiederanpfiff von Schiedrichter Dorfmayr waren die Gäste von Beginn an hellwach, kontrollierten das Geschehen und hatten Spiel und Gegner im Griff. Auch wenn die Buchkirchener die eine oder andere Möglichkeit vorfanden, war der Aufsteiger in Halbzeit zwei über weite Strecken spielbestimmend und stets gefährlich. Am Beginn der Schlussviertelstunde drehten die Kicker aus Gaspoltshofen das Match. Nach einer weiten Flanke von der linken Seite stand Christian Bamminger goldrichtig und setzte die Kugel mit links ins kurze Eck. Der Aufsteiger hatte die Weichen auf Sieg gestellt, ließ sich die Butter nicht vom Brot nehmen und holte zehn Minuten später zum entscheidenden Schlag aus. Nach einem Einwurf der Gäste ging Buchkirchens Innenverteidiger Stipo Sipura nach einem vermeintlichen Foul zu Boden, der Unparteiische erkannte bei dieser Aktion jedoch keine Regelwidrigkeit und ließ das Spiel weiterlaufen - wieder war es Altenhofer, der einen Stanglpass zum 1:3-Endstand verwertete.

Dusko Klindo, stellvertretender Sportlicher Leiter Union Buchkirchen:
"In der ersten Halbzeit haben wir eine ansprechende Leistung abgeliefert und sind auch in Führung gegangen, haben es jedoch verabsäumt, ein zweites Tor zu machen. Nach der Pause waren die kompakten Gaspoltshofener sehr stark, hatten das Spiel im Griff und haben am Ende einen verdienten Sieg gefeiert. Gut, dass  das Seuchenjahr nun zu Ende geht. Nach dem Abstieg sind wir zuversichtlich in die Saison gestartet, die Trendwende ist uns bis heute aber nicht gelungen. Da in der Tabelle die Mannschaften eng beisammen sind, ist im Frühjahr einiges möglich und streben eine klare Rangverbesserung an. Ein erneuter Abstieg darf nicht passieren". 


Transfers Oberösterreich
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter