Union Eidenberg/Geng: "Gehören in die Top-Fünf und wollen dort hin"

Die Union Eidenberg/Geng kam im Vorjahr als Zehnter ins Ziel, musste um den Klassenerhalt aber bis zum Schluss bangen. In der aktuellen Saison der 1. Klasse Nord kletterten die Mannen von Trainer Marko Peric in der Tabelle bis auf den sechsten Platz nach oben, die Union zeigte in der Hinrudne aber zwei Gesichter. "Nachdem wir im letzten Jahr bis zum Schluss im Abstiegskampf waren, hat uns der sensationelle Saisonstart einigermaßen überrascht. Ebenso unerklärlich war der Hänger in der zweiten Herbsthälfte, doch in Summe war es ein anständiges Ergebnis, auch wenn es ungewöhnlich zustandegekommen ist", erklärt Sportchef Michael Hartl.

 

Nach exzellentem Start mit kapitalem Hänger

Die Eidenberger starteten furios, blieben in den ersten sechs Runden ungeschlagen, sammelten stolze 14 Punkte und hatten zu diesem Zeitpunkt vier Zähler mehr am Konto als der spätere Herbstmeister aus Sarleinsbach. Die Peric-Elf hatte ihr Pulver zunächst aber verschossen, gingen von den nächsten sechs Spielen nicht weniger als fünf verloren. Zum Herbstausklang meldete sich die Union wieder zurück und verabschiedete sich mit einem "Dreier" gegen Altenfelden in die Winterpause. "Nach dem exzellenten Start hat uns die 0:6-Klatsche gegen Haslach aus der Spur geworfen und haben komplett den Faden verloren. Auch wenn wir mit Verletzungen zu kämpfen hatten und der eine oder andere Junge in die Bresche springen musste, ist der Hänger nicht wirklich zu erklären", so Hartl.

 

Zu viele Gegentore

Der Sechstplatzierte feierte vier Heimsiege und behielt in der Fremde zwei Mal die Oberhand. Obwohl nur fünf Mannschaften mehr Gegentore kassierten und lediglich drei Teams weniger oft ins Schwarze trafen, überwintert die Union am sechsten Rang. "Hinten haben wir uns zunächst gut präsentiert, jedoch in der schwierigen Phase jede Menge Tore erhalten. Wichtig war aber, dass wir im letzten Match auf die Siegerstraße zurückgefunden haben, uns von den hinteren Plätzen Luft und uns eine ebenso gute wie interessante Ausgangsposition verschaffen konnten", meint der Sportchef.

 

Ein Zugang

Beim Trainingsauftakt konnte Coach Peric mit Leonhard Punzet (Franckviertel Linz) eine neue Kraft begrüßen. "Wir haben in den letzten Jahren keine Transfers getätigt und wären auch in diesem Winter nicht aktiv geworden, doch Leonhard, der in den letzten beiden Jahren nicht gekickt hat, ist nach Eidenberg gezogen, hat sich uns angeschlossen und ist bemüht, den Sprung in die Kampfmannschaft zu schaffen", sagt Michael Hartl und freut sich, dass das bewährte Personal weiterhin zur Verfügung steht. 

 

Erfolgreiches Trainingslager in Melk

In der vergangenen Woche reisten die Eidenberger nach Niederösterreich und hielten in  Melk ein Trainingslager ab. "Wir haben super Bedingungen vorgefunden und konnten perfekt arbeiten", spricht Hartl von einem erfolgreichen Camp. Der Tabellensechste bestritt bislang drei Testspiele: 2:0 gegen Puchenau, 1:0 gegen Straning und 1:2 gegen Walding. Am kommenden Sonntag ist am Naturrasen in Sipbachzell der Vize-Herbstmeister der 2. Klasse Mitte-Ost der nächste Gegner.

 

"Orientieren uns in der Tabelle nach oben"

Da auf den Herbstmeister nur sechs Punkte fehlen und auch der "Strich" lediglich fünf Zähler entfernt ist, kann es für die Union im Frühjahr in beide Richtungen gehen. "Wir sind uns der gefährlichen Tabellensituation bewusst, aber auch fest davon überzeugt, dass der Hut nicht brennen wird. Meiner Ansicht nach gehören wir in die Top-Fünf und wollen dort auch hin", blickt der Sportchef der zweiten Meisterschaftshälfte vorsichtig optimistisch entgegen. "Auch wenn unsere Liga traditionell ungemein ausgeglichen ist und in jeder Saison nahezu alles passieren kann, orientieren wir uns in der Tabelle nach oben. Sollten wir ähnlich gut starten wie im Herbst und ohne Hänger durch das Frühjahr kommen, ist viel möglich".

 

Zugang:
Leonhard Punzet (zuletzt SV Franckviertel Linz)

Abgang:
---

Transferliste OÖ 1. Klasse Nord

Bisherige Testspiele:
2:0 gegen Union Puchenau (1M)
1:0 gegen SV Straning (1KL)
1:2 gegen Union Walding (2NW)

Testspiele-Übersicht OÖ 1. Klasse Nord

 

Günter Schlenkrich

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Fußball-Tracker
Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter