Vereinsbetreuer werden

"Sechs-Punkte-Spiel" in Aigen findet keinen Sieger

Den Auftakt der 15. Runde der 1. Klasse Nord machte ein klassisches "Sechs-Punkte-Spiel", trafen in der Begegnung zwischen der Union Aigen/Schlägl und der Union St. Martin/M. 1b zwei Mannschaften aufeinander, die nach einer enttäuschenden Hinrunde im ersten Pflichtspiel im neuen Jahr jeweils einen "Dreier" einfuhren. Am Karsamstag blieben beide Mannschaften 2016 weiterhin ungeschlagen, mit einem 1:1-Unentschieden wurden jedoch die Punkte geteilt, hilft im Abstiegskampf das Remis keinem Team entscheidend weiter.

 

Beham-Elf mit verdienter Führung

Nach dem Anfpiff von Schiedsrichter Kaar gaben die Hausherren von Beginn an ordentlich Gas. Vor rund 150 Besuchern kreierten die Aigener im Pöschl Park auch gute Chancen, Florian Sommer konnte drei Einschussgelegenheiten aber nicht nutzen. Bei der besten Chance des 1b-Teams verhinderte Aigen-Keeper Roland Pöschl mit einem tollen Reflex die Gäste-Führung. Nach einer halben Stunde hatten die heimischen Fans Grund zur Freude, als nach einem gelungenen Spielzug, den der überragende Lukas Zimmerbauer initiierte, Daniel Maly einen Stanglpass zum 1:0 verwertete. Die Hausherren hatten auch in der Folge das Geschehen unter Kontrolle, agierten bis zur Pause aber nicht zwingend.

 

St. Martins Joker sticht in Minute 85

Nach Wiederbeginn bekamen die Fans ein Spiel auf mäßigen Niveau zu sehen, plätscherte die Partie dahin. Die Gäste waren zwar bemüht, das Blatt zu wenden, konnten sich aber kaum Ausgleichschancen erarbeiten. Als es bereits nach einem knappen Heimsieg aussah, durfte die Gästeelf von Trainer Reinhard Eisner doch noch jubeln. Nach einem Ballverlust im Aigener Mittelfeld fuhr St. Martin einen schnellen Konter, den der eben erst eingewechselte Jonas Gahleitner in Minute 85 nach einem Pass zur Mitte erfolgreich abschloss. Drei Minuten später Elfmeteralarm im Gäste-Strafraum, nach einem vermeintlichen Foul an Thomas Gruber blieb die Pfeife des Unparteiischen jedoch stumm, sodass sich am 1:1 nichts änderte und am Ende die Punkte geteilt wurden.

 

Fritz Schlägel, Sportchef Union Aigen/Schlägl:
"Wir sind verdient in Führung gegangen, hätten bis zur Pause das Match jedoch entscheiden können und haben demnach zwei Punkte liegenlassen. Auch wenn wir einem möglichen Sieg nachtrauern, sind wir im Gegensatz zum Herbst in der Rückrunde gut aus den Startblöcken gekommen und in diesem Jahr noch ungeschlagen".

 

Günter Schlenkrich


Transfers Oberösterreich
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter