3:3! Union Eidenberg/Geng teilt mit Klaffer erneut torreich die Punkte

Eidenberg/Geng
Union Klaffer

Am Sonntagnachmittag empfing in der 16. Runde der 1. Klasse Nord die Union Union Eidenberg/Geng die Sportunion Klaffer und wollte eine Woche nach einem Sieg gegen Lichtenberg die nächsten "big points" einfahren. Die Gruber-Elf gab jedoch eine 2:0-Führung aus der Hand und musste mit dem Gegner zum bereits siebenten Mal in dieser Saison die Punkte teilen. Kurios ist die Tatsache, dass nach einem 3:3-Remis im Hinspiel, das Match am Eidenberger Sportplatz mit dem gleichen Ergebnis endete. Die Gäste warten 2019 noch auf den ersten Sieg, nach einem Punktgewinn gegen Tabellenführer Altenberg konnten den Klaffegger aber einen weiteren Zähler sammeln und zudem die "Rote Laterne" nach Aigen schicken.

Gruber-Elf mit Blitzstart

Schiedsrichter Breiteneder hatte das Spiel ebenerst angepfiffen, durften die heimischen Fans unter den rund 150 Besuchern auch schon jubeln. Jung-Kicker Tobias Wollendorfer brachte den Ball im Gehäuse der Gäste unter und die Eidenberger in Front. Der bisherige Tabellenletzte musste den Schock zunächst verarbeiten, hielt dann aber dagegen. Die Heimelf von Coach Michael Gruber behauptete die Führung, konnte aber kein Tor nachlegen, sodass es bis zur Pause beim 1:0 blieb.

Fünf Tore in Halbzeit zwei

Der zweite Durchgang begann wie der erste, mit einem frühen Eidenberger Treffer. Nach Wiederbeginn waren nur vier Minuten gespielt, als Alexander Rois auf 2:0 erhöhte. Die Hausherren wähnten sich auf der Siegerstraße, die Klaffegger ließen aber nicht locker. In Minute 55 waren die Gäste zurück im Spiel - Manuel Grininger gelang der Anschlusstreffer. Zehn Minuten später konnten die Gäste abermals jubeln. Dieses Mal durfte sich Michael Kasper als Torschütze feiern lassen. Die Freude über den Ausgleich war aber nur von kurzer Dauer. Denn nach 70 Minuten stach ein Eidenberger Joker. Der kurz zuvor eingewechselte Philipp Weissengruber gab Gästegoalie Christoph Kasper das Nachsehen und brachte die Gruber-Elf erneut in Front. Aber auch diese Führung brachten Kapitän Benjamin Reiter und Co. nicht ins Ziel. In Minute 81 wusste auch Alexander Kellermann, wo das Eidenberger Tor stand und traf zum 3:3-Endstand. Beide Mannschaften müssen am kommenden Sonntag wieder ran. Während die Union Klaffer die Kicker aus Haslach empfängt, ist die Gruber-Elf in Gramastetten zu Gast.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter