Sportunion Kollerschlag feiert ersten Saisonsieg [Video]

Kollerschlag
SV Haslach

Am Sonntagnachmittag empfing in der dritten Runde der 1. Klasse Nord die Sportunion Kollerschlag den SV Haslach und wollte nach zwei Unentschieden den ersten Saisonsieg feiern. Am Sportplatz kam es zum Wiedersehen von Kollerschlags Neo-Trainer "Franky" Hofer mit seinem Ex-Verein, bei dem er in der Saison 2009/10 das Zepter geschwungen hatte. Seine neue Mannschaft setzte sich in diesem Aufeinandertreffen mit 4:1 klar durch und fuhr den ersten "Dreier" ein. Die Haslacher hingegen mussten im zweiten Auswärtsspiel die zweite Niederlage einstecken.


Hausherren mit komfortabler 2:0-Führung

Nach dem Anpfiff von Schiedsrichter Breiteneder bekamen die Zuschauer ein munteres Match zu sehen. Nachdem die Hausherren zwei gute Chancen nicht nutzen konnten, verabsäumte es auch der SVH zwei Hochkaräter zu verwerten. Bei der besten Haslacher Möglichkeit tauchte Julian Friedl vor dem Union-Gehäuse auf, der Angreifer scheiterte jedoch an Goalie Philipp Radler. In Minute 27 zappelte das Spielgerät dann aber in den Maschen. SVH-Verteidiger Lukas Feldler berechnete eine Flanke falsch, Markus Friedl setzte sich energisch durch, zog an der Strafraumgrenze ab und versenkte die Kugel im langen Eck. Die Gäste hatten das Gegentor noch nicht verkraftet, schlug es schon wieder im Haslacher Kasten ein. Nach einem hohen Ball verschätzte sich Gästegoalie Jonas Oberaigner, Mathias Gabriel nahm dieses Geschenk dankend an und fixierte den 2:0-Pausenstand.  

 

VideoTor Kollerschlag 24. Minute

Indirekter Freistoß am Fünfereck bringt die Vorentscheidung

Nach Wiederbeginn war die Gästeelf von Neo-Coach Kurt Eilmannsberger um den Anschlusstreffer bemüht, doch nach einer Stunde nahm SVH-Keeper Oberaigner nach einem Rückpass den Ball mit der Hand auf. Beim daraus resultierenden indirekten Freistoß am Fünfereck stand die Haslacher Hintermannschaft komplett falsch, sodass Routinier Martin Wöß nach einem Zuspiel von Manuel Ecker keine Mühe hatte, das Leder ins leere linke Eck zu setzen. Nur drei Minuten später keimte bei den Gästen Hoffnung auf, als SVH-Kapitän Matthias Engleder einen Freistoß von der rechten Seite ins lange Kreuzeck zwirbelte. Das Spiel blieb nur kurz spannend, denn in Minute 70 war es abermals Markus Friedl, der nach einer Hereingabe von links freistehend an den Ball kam und das Leder zum 4:1-Endstand in die Maschen lupfte. Beide Mannschaften müssen am kommenden Sonntag wieder ran. Der SV Haslach empfängt die Kicker aus Peilstein, die Hofer-Elf ist in Oberneukirchen zu Gast.  

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter