Oepping gibt gegen Eidenberg/Geng ersten Sieg aus der Hand

Eidenberg/Geng
Union Oepping

Im Spiel von Eidenberg/Geng gegen die Union Oepping gab es Tore am laufenden Band. Am Ende teilten sich sich beide Kontrahenten die Punkte beim Stand von 3:3. Wer im Aufeinandertreffen die Nase vorn haben würde, war vorab schwer auszumachen. Die Ausgeglichenheit zwischen den beiden Mannschaften zeigte sich letztlich im Endergebnis.

In der Anfangsphase schaffte es keines der beiden Teams, sich eine Chance zu erarbeiten. Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Stefan Rauscher sein Team in der 17. Minute. Nach einem Freistoß war Rauscher per Kopf zur Stelle und markierte die Führung. In der 21. Minute erzielte Andreas Magauer das 0:2 für Oepping. Magauer machte es seinem Kollegen gleich und traf nach einem Standard, dieses Mal eine Ecke, ins Schwarze. Das letzte Tor der turbulenten Startphase markierte Benjamin Gruber in der 26. Minute. Durch einen Elfmeter sorgte er für den Anschlusstreffer der Eidenberger. Die Union Oepping nahm die knappe Führung mit in die Kabine.

 

Doch noch der Ausgleich

Mit dem Tor zum 1:3 steuerte Magauer bereits seinen zweiten Treffer an diesem Tag bei (56.). Eine vermeintliche Flanke wurde länger und länger, ehe sie schließlich über Heimkeeper Thomas Aichinger hinweg im heimischen Gehäuse landete. Es folgte der Anschlusstreffer für Eidenberg – bereits der zweite für Gruber, denn auch er stellte unter Beweis, wie gefährlich seine Jungs bei Standards sind. Nun stand es nur noch 2:3 (70.). Benjamin Reiter glich nur wenig später für das Heimteam aus (75.). Reiter bekam die Kugel vom eingewechselten Manuel Seifert perfekt serviert und sorgte so für Ekstase unter den heimischen Fans. Mit dem Abpfiff des Schiedsrichters trennten sich die Union Eidenberg/Geng und Oepping remis.

Eidenberg/Geng muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Mit 14 Toren hat man hinten genau so viele bekommen, wie vorne geschossen. Mit acht Punkten steht man momentan auf dem neunten Platz.

Oeppingen hat ebenfalls 14 Gegentreffer zu verzeichnen, die Offensive konnte jedoch nur elf mal netzen, das spiegelt sich auch in der Tabellensituation wieder - mit fünf Punkten steht man zwei Plätze hinter Eidenberg auf Platz elf. Mit fünf Unentschieden bleibt man weiterhin der Remis-König der Liga.

1. Klasse Nord: Union Eidenberg/Geng – Union Oepping, 3:3 (1:2)

  • 17
    Stefan Rauscher 0:1
  • 21
    Andreas Magauer 0:2
  • 26
    Benjamin Gruber 1:2
  • 56
    Andreas Magauer 1:3
  • 70
    Benjamin Gruber 2:3
  • 75
    Benjamin Reiter 3:3

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter