Peilstein lässt in Eidenberg/Geng nichts anbrennen

Eidenberg/Geng
Union Peilstein

Die Union Peilstein fertigte die Union Eidenberg/Geng am Samstag nach allen Regeln der Kunst mit 0:5 ab.

Rudolf Wiesinger brachte Peilstein in der elften Minute in Front. Eidenberg-Schlussmann Tobias Pöppl hatte die Finger am Elfmeter zwar noch dran, musste dennoch hinter sich greifen. Bereits in der 14. Minute erhöhte David Fuchs den Vorsprung der Gäste. Die Hausherren fanden nur sehr schwer ins Spiel, das Pressing der Gäste trug seinen Teil dazu bei. Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten.

 

Peilstein macht weiter

Das 3:0 für die Union Peilstein stellte Fuchs mit einem Bomber aus der Distanz sicher. In der 59. Minute traf er zum zweiten Mal während der Partie. Mit dem Tor zum 4:0 steuerte Wiesinger bereits seinen zweiten Treffer an diesem Tag bei (62.). Ehe der Abpfiff ertönte, war es Martin Pulec, der das 5:0 aus Sicht von Peilstein perfekt machte (89.). Ein starker Auftritt ermöglichte der Union Peilstein am Samstag einen ungefährdeten Erfolg gegen Eidenberg/Geng.

Peilstein zieht durch den Sieg am Kontrahenten vorbei und findet sich auf Platz sechs wieder. Mit nun schon drei Siegen und drei Unentschieden kommt man auf auf zwölf Punkte und findet den Anschluss nach oben wieder.

Eidenberg/Geng kommt der gefährlichen Zone mit dieser Niederlage wieder näher, hat aber trotzdem alle Möglichkeiten offen.

1. Klasse Nord: Union Eidenberg/Geng – Union Peilstein, 0:5 (0:2)

  • 11
    Rudolf Wiesinger 0:1
  • 14
    David Fuchs 0:2
  • 59
    David Fuchs 0:3
  • 62
    Rudolf Wiesinger 0:4
  • 89
    Martin Pulec 0:5

Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter