Micheldorf 1b: "Arbeit wird nicht an der Platzierung gemessen"

Gemeinsam mit dem OÖ-Liga-Kader hielt das 1b-Team des SV Grün-Weiß Micheldorf ein Trainingslager auf Mallorca ab. "Für die Spieler war diese Woche eine überaus positive Erfahrung. Denn die Talente konnten nicht nur gemeinsam mit den Spielern der ersten Mannschaft trainieren, sondern sich mit ihnen auch messen. Zudem ist für die Entwicklung der jungen Spieler die Nähe zur Kampfmannschaft sehr wichtig", erklärt 1b-Trainer Roman Rankl, der dem Titelkampf der 1. Klasse Ost nicht allzu großes Augenmerk schenkt.

Obwohl die jungen Kremstaler nach einer starken Hinrunde nur durch vier Punkte von Herbstmeister Windischgarsten getrennt sind, nimmt man in Micheldorf das Wort Meistertitel nicht in den Mund. "Für uns hat die Weiterentwicklung der Spieler absolute Priorität, wird die Arbeit auch nicht an der Platzierung gemessen. Natürlich haben wir nichts dagegen, sollten wir am Ende tatsächlich ganz vorne stehen, aber wir stellen die Entwicklung der Spieler in den Vordergrund und arbeiten vielmehr an neuen Spielformen und Spielzügen", so Rankl.

Gegenüber der Herbstsaison wird sich der Kader der Micheldorfer in der Rückrunde in veränderter Form präsentieren. Während Sebastian Kramer (Pettenbach) und Marko Pavlovic, der aus disziplinären Gründen suspendiert wurde und auch nicht mehr am Training teilnimmt, nicht mehr dabei sind, stehen mit Andreas Eiler, der es nach einer mehrjährigen Auszeit wieder wissen will, und Fadil Sacirovic zwei neue Spieler zur Verfügung. "Sacirovic ist ein knapp 20-jähriger Serbe, der vor allem technisch sehr stark ist und durchaus das Zeug hat, künftig den Sprung in die Kampfmannschasft zu schaffen. Neben dem Training steht bei ihm derzeit aber vor allem das Erlernen der deutschen Sprache im Vordergrund", weiß der Trainer.

In den bisherigen Vorbereitungsspielen siegte der "zweite Anzug" des OÖ-Ligisten gegen Neuhofen/Krems und Grünburg jeweils mit 4:1. In der kommenden Woche stehen zwei weitere Aufbauspiele auf dem Programm: Am Freitag geht es gegen Rohr und zwei Tage später wird gegen Aschach/Steyr getestet. "Einen Blick auf die Tabelle werfen wir im Frühjahr nur am Rande. Zudem wird ein intensives Mitmischen im Titelkampf nur schwer möglich sein, da zum einen mit Pavlovic ein straker Spieler nicht mehr dabei ist, und zum anderen das eine oder andere Talent vermehrt in der "Ersten" zum Zug kommen wird", meint Roman Rankl.


Günter Schlenkrich

Jetzt Fan werden von www.unterhaus.at

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter